+
Die Saison 2019/20 soll abgebrochen werden.

Hessischer Fußball-Verband

HFV-Verbandsvorstand plädiert für den Abbruch der Saison

  • schließen

Es war die von allen erwartete Lösung, aber auch die vorherzusehende „schwere Geburt“: Der Vorstand des Hessischen Fußball-Verbandes einigte sich in seiner vierstündigen Online-Sitzung am Samstag auf den Abbruch der laufenden Saison 2019/20 unter Hinzuziehung der Quotiententabelle.

Der Tabellenerste - und sofern man sich vor Saisonbeginn auf zwei Aufsteiger festgelegt hatte, auch dieser - steigen auf. Absteiger wird es keine geben. Dieser Beschluss gilt nun als Vorlage für den virtuellen Verbandstag am 13. oder 20. Juni. Dort entscheiden die Delegierten aus den Fußballkreisen endgültig und amtlich.

Heftige Diskussionen hatten sich hinsichtlich der Aufstiegsfrage entwickelt. Einige Kreisfußballwarte wollten durchsetzen, dass auch die Teams, die einen Relegationsplatz einnehmen, nach oben gehen sollen. Darauf vermochten sich die Konferenzteilnehmer allerdings nicht zu einigen.

Zur Ermittlung der Quotiententabelle werden die Punkte durch die Anzahl der Spiele geteilt und das Resultat mit 100 multipliziert. Bei Punkt- und Torgleichheit gilt der direkte Vergleich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare