1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Hilt, Schöttl und Fischer folgen dem Ruf von Itermann und Scheuren

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marion Morello

Kommentare

Ein neuer Torwart für den SV Rot-Weiß Hadamar 2: Tom Schöttl kommt von der SG Kirberg/Ohren.
Ein neuer Torwart für den SV Rot-Weiß Hadamar 2: Tom Schöttl kommt von der SG Kirberg/Ohren. © Verein

Aufgrund der zuletzt gezeigten Offensiv-Spektakel optimistisch gestimmt, richtet sich die Reserve des SV Rot-Weiß Hadamar auf eine weitere Saison in der Fußball-Gruppenliga Wiesbaden ein und präsentiert erste Neuverpflichtungen. Das tut auch Klassen-Rivale RSV Würges; der aber wohl eher mit Blick auf die Kreisoberliga Limburg-Weilburg.

Die sportlich Verantwortlichen des SV Rot-Weiß Hadamar 2 und das neue Trainerteam Viktor Itermann/Christian Scheuren haben in dieser Woche die ersten Neuzugänge festgemacht. Alexander Hilt (24 Jahre), derzeit bei der SG Taunus in der Kreisoberliga aktiv, wird als Abwehrspieler das Team in der neuen Saison verstärken. Von der SG Kirberg/Ohren kommt Torwart Tom Schöttl (22). Kevin Fischer, bis zur Winterpause in der U19-Regionalliga-Mannschaft der Eisbachtaler Sportfreunde aktiv, soll das Mittelfeld der Rot-Weißen beleben.

„Alle drei Neuzugänge sind junge, erfolgshungrige Spieler, die den nächsten Schritt in ihrer sportlichen Laufbahn gehen wollen und unsere zukünftige Mannschaft in der Gruppenliga Wiesbaden bereichern werden“, so der künftige Coach Viktor Itermann, der dank seines guten Netzwerk die ersten Neuzugänge nach Hadamar geholt hat. „Weitere Akteure werden in den kommenden Tagen folgen“, heißt es aus der Rot-Weiß-Zentrale.

Nachdem Hussen Harmouch bereits vor einigen Wochen dem RSV Würges seine Zusage als Spielertrainer für die Saison 2022/23 gegeben hatte, war es der sportlichen Leitung frühzeitig möglich, in die Kaderplanung zu gehen. Geplant werde sowohl für die Gruppenliga als auch für die Kreisoberliga, heißt es vom Traditionsverein.

„In dieser sportlich noch etwas ungewissen Situation zeigt sich, dass die Spieler mit der Arbeit von Hussen Harmouch sehr zufrieden sind, die Stimmung in der Mannschaft trotz des drohenden Abstiegs gut und das Vertrauen in die Arbeit des Trainers groß ist“, so der Wortlaut der Vereinsmitteilung. Vom aktuellen Kader haben Kapitän Gordon Haeder, Zubair Ud Din, Ilias Abarkan, Niklas Hecht, Leon Kröller, Chakil Aaki, Jermaine Pedraza, Serkan Kahraman und Lars Klippel ihre Zusage bereits gegeben. Zur neuen Saison kommen vom Ortsrivalen FSV Würges Emre Can und vom SV Niedernhausen Julian Zampach zu den „Roten“. Besonders erfreut sei man, dass mit Ivan Biskic, Philipp Gering (beide JFV Dietkirchen/Offheim), Youness Lmadaghri (U19 Eisbachtaler Sportfreunde) und Nico Brands (JFV Dietkirchen/Offheim), der bereits in dieser Runde eine Menge Erfahrung bei den RSV-Senioren gesammelt hat, vier junge Spieler zum Team stießen, die zum Teil bereits in der Jugend des RSV Würges aktiv gewesen seien. mor

Auch interessant

Kommentare