Hockey-Herren greifen nach Titel

Zweimal Heimvorteil genießen am Samstag die Hockey-Spieler des HC Bad Homburg. Und dabei können sie das Tor zum Aufstieg sperrangelweit aufstoßen.

Zweimal Heimvorteil genießen am Samstag die Hockey-Spieler des HC Bad Homburg. Und dabei können sie das Tor zum Aufstieg sperrangelweit aufstoßen.

So trifft der Tabellenführer der 4. Verbandsliga in der Hochtaunushalle zunächst um 14 Uhr auf den Tabellenvierten SC 80 Frankfurt V, ehe es anschließend um 15.40 Uhr zum Spitzenspiel gegen den direkten Verfolger SKG Frankfurt kommen wird. Sollte der HCH um sein bundesligaerprobtes Trainerduo Tobias Wuttke und Moritz Schneider beide Partien für sich entscheiden, käme dies wohl einer Vorentscheidung im Aufstiegskampf gleich.

Vier Spiele vor Saisonschluss präsentiert sich das Klassement der 4. Verbandsliga wie folgt:

1. HC Bad Homburg 6 49:33 12

2. SKG Frankfurt 6 39:21 11

3. VfL Marburg II 6 28:28 8

4. SC 80 Frankfurt V 6 21:25 8

5. HC Kassel II 6 25:34 8

6. Wiesbadener THC III 6 11:32 3

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare