Der Höchster Sven Ludwig treibt den Ball nach vorne.
+
Der Höchster Sven Ludwig treibt den Ball nach vorne.

Hockeyspieler des Höchster THC

Höchster THC verspielt eine 2:0-Führung

  • VonChristian Neubauer
    schließen

In der Oberliga Hessen trennten sich die Hockeyspieler des Höchster THC am zweiten Spieltag mit einem 2:2-Unentschieden von Eintracht Frankfurt.

„Wir haben zwei Punkte verspielt, das war unnötig. Wir haben das Spiel über die komplette zeit dominiert“, berichtete Simon Thür vom ersten Heimspiel in der Oberliga-Saison gegen die Frankfurter Eintracht.

Starker Beginn

Die ersten 35 Minuten hätte der HTHC „nur auf ein Tor gespielt“. Christian Nyhuis, Florian Rügner und Thür selbst vergaben aber einige gute Chancen. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit. „Ein 2:0 oder 3:0 zur Pause wäre in Ordnung gewesen. Die Eintracht war nur ein Mal bei uns im Kreis“, meinte Angreifer Simon Thür.

Deutlich besser lief es zu Beginn der zweiten Hälfte. Simon Thür und Jonas Noll trafen in den ersten fünf Minuten gleich zwei Mal für die Gastgeber. „Die erste Viertelstunde nach der Pause haben wir stark gespielt“, berichtete Thür von einer verdienten Führung.

Dann ließen die Gastgeber aber nach. „Wir haben dann aufgehört so zu spielen, wie wir es in den ersten 50 Minuten gemacht haben“, berichtete Thür. Die Eintracht kam dadurch etwas besser ins Spiel – und auch in die Nähe des Höchster Tores. „In den letzten 20 Minuten waren sie drei Mal bei uns im Kreis“, sagte Thür weiter. Das reichte für zwei Tore. Durch die Treffer in der 55. und 60. Minute glich der Gast doch noch aus. „Wir haben nach dem 2:0 weiter nach vorne gespielt, hätten kompakter stehen müssen“, wusste Simon Thür genau, woran es lag, dass sich sein Team am Ende doch nur mit einem Punkt zufrieden geben musste.

Im zweiten Spiel fuhr der HTHC zumindest den ersten Punktgewinn ein. Am kommenden Wochenende sind die Höchster nun spielfrei. Weiter geht es am Sonntag, 25. September, mit dem Heimspiel gegen den Rüsselsheimer RK II. Die Partie beginnt um 11 Uhr auf dem Naturrasen am Grasmückenweg. Dann soll der erste Saisonsieg eingefahren werden.

Höchster THC: Markus Becker, Frederik Bechtholdt, Lukas Zielke, Sven Ludwig, Jonah Feist, Steffen Nyhuis, Christian Nyhuis, Lukas Wambach, Jonas Noll, Max Knollmeyer, Florian Rügner, Niklas Becker, David Kretz, Simon Thür, Thomas Tarantik, Patrick Hofmann.

(cn)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare