+
Aufschlag Nandor Ecseki: Das Geburtstagskind (links) holte mit Rares Sipos im Doppel einen Punkt für den TTC OE Bad Homburg.

Tischtennis, 2. Liga

TTC OE Bad Homburg: Zum Geburtstag ein Heimsieg

  • schließen

Den beiden Auftaktniederlagen lassen Bad Homburgs Tischtennis-Profis in der 2. Bundesliga den zweiten Sieg in Serie folgen. Für einen 13-Jährigen war die Partie gegen Hilpoltstein etwas Besonderes.

Hohen Besuch hatte der TTC OE Bad Homburg beim Heimspiel in der 2. Tischtennis-Bundesliga gegen den TV Hilpoltstein. Beim 6:4-Erfolg der Hausherren, dem zweiten Saisonsieg, befand sich auch Michael Geiger unter den 150 Zuschauern im „Wingert-Dome“.

Der 53-jährige Steuerberater und Wirtschaftsprüfer hat 2015 den Limburger Thomas Weikert als DTTB-Präsident abgelöst. Der international anerkannte Schiedsrichter Geiger (unter anderem bei den Weltmeisterschaften in den Jahren 2006, 2008 und 2013) hatte wie die TTC-OE-Fans seine helle Freude an dem packenden Duell der beiden befreundeten Mannschaften, das erst nach vier Stunden Spielzeit mit dem verwandelten Matchball von Alexander Valuch gegen TVH-Neuzugang Francisco Sanchi (vom Regionalligisten Rosenheim gekommen) entschieden war.

Dabei hatte alles zunächst nach einer klaren Angelegenheit für den TTC OE ausgesehen. Die Ober-Erlenbacher konnten beide Doppel gewinnen, und nach dem glatten 3:0 von Rares Sipos gegen David Reitspies lagen sie mit 3:0 gegen das Team aus Franken vorne. Danach jedoch gingen die nächsten Punkte an die Gäste (zwei davon nach Fünf-Satz-Spielen). Beim 3:3 drohte die Partie zu kippen, denn im zweiten Durchgang der Einzel stand es in den beiden Begegnungen im vorderen Paarkreuz nach Sätzen jeweils 1:1.

Die Nummer eins Sipos, der am Donnerstag seinen 18. Geburtstag gefeiert hatte, und auch Andersson behielten jedoch die Nerven und punkteten zum 5:3. Nandor Ecseki, der am Samstag 22 geworden ist, konnte sich indes selbst kein Geschenk machen und unterlag gegen Denis Dickhardt nach einer 2:1-Satzführung noch, so dass der zweite Heimsieg der Ober-Erlenbacher erst durch das 3:1 von Valuch gegen Sanchi in trockene Tücher gepackt werden konnte. „Das war Werbung für den Tischtennis-Sport, unsere Fans haben uns zum Sieg getragen“, jubelte TTC-OE-Teammanager Johannes Hermann.

Den freundlichen Beifall bei der Präsentation der Mannschaften genoss auch Tayler Fox, der zusammen mit dem Bundesliga-Quintett einlaufen durfte. Der jüngste Spieler in der Tischtennis-Oberliga Hessen wurde von Herrmann damit mental eingestellt auf das große Ereignis, bei dem sich der 13-jährige Bad Schwalbacher am Wochenende in Norderstedt beweisen muss. Beim deutschen Schüler-Bundesranglistenturnier „top 48“ wird sich zeigen, welchen Entwicklungsschritt Tayler Fox gemacht hat. Er besucht seit Schuljahresbeginn das Tischtennis-Internat in Düsseldorf.

Felix Kronsbein hat indes am Samstagabend sein Debüt beim TTC OE Bad Homburg gegeben. Aber nicht mit dem Schläger in der Hand. Der 22-jährige Student an der accadis-Hochschule in Bad Homburg (Ausbildungsbereich „Digital Business Strategy“) verstärkt das Organisationsteam des Zweitligisten, der am Sonntag erneut vor heimischem Publikum antreten wird. Dann ist um 14 Uhr Fortuna Passau zu Gast.

TTC OE Bad Homburg – TV Hilpoltstein 6:4 (24:18 Sätze): Andersson/Scheja – Flemming/Reitspies 3:2 (11:6, 11:13, 11:4, 6:11, 11:6), Sipos/Ecseki – Dickhardt/Sanchi 3:0 (11:5, 11:4, 11:6); Sipos – Reitspies 3:0 (11:9, 11:8, 11:7), Andersson – Flemming 2:3 (11:9, 5:11, 11:6, 9:11, 9:11), Ecseki – Sanchi 2:3 (11:5, 8:11, 7:11, 11:5, 12:14), Valuch – Dickkhardt 0:3 (5:11, 3:11, 11:13), Sipos – Flemming 3:1 (11:2, 9:11, 11:7, 11:8), Andersson – Reitspies 3:2 (11:7, 8:11, 11:9, 7:11, 11:8), Ecseki – Dickhardt 2:3 (11:7, 8:11, 11:9, 7:11, 811), Valuch – Sanchi 3:1 (8:11, 11:8, 13:11, 11:5).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare