+
Fritz Unterbarnscheidt (blaues Trikot) erzielte für den HC Bad Homburg im Knaben-B-Spiel gegen den MTV Kronberg ein Tor.

Hockey, Hochtaunus

HC Bad Homburg: 8 Talente im Hessenkader und ein furioser 3:2-Sieg

  • Thorsten Remsperger
    vonThorsten Remsperger
    schließen

Für den Bad Homburger Hockey-Club lohnt sich die Jugendarbeit. Auch das Herren-Team mischt inzwischen in der hessischen Spitze mit.

Was Eintracht Frankfurt für die Fußballer der Region darstellt, ist der SC Frankfurt 1880 für die Hockeyspieler: ein aufgrund vieler Erfolge und großen Renommees übermächtig scheinender Gegner. Deshalb war neulich das Spiel der Knaben B, einer Nachwuchsmannschaft des HC Bad Homburg, die sich aus Spielern der Jahrgänge 2008 und 2009 speist, mindestens ein Zeichen. Vielleicht sogar ein Ausrufezeichen. Denn das Nachwuchsteam von Trainer Markus Schrick setzte sich beim SC 1880 nach Toren von Fritz Unterbarnscheidt, Magnus Krankowsky und Elias Winter verdient mit 3:2 durch.

Knaben B schlagen den Favoriten

Weil die Homburger B-Knaben auch gegen den MTV Kronberg stark spielten und einen 0:1-Rückstand in der zweiten Halbzeit in einen 4:1-Sieg verwandelten (Tore: Krankowsky 2, Unterbarnscheidt, Felix Gehringer) können die Jungs zu den Hoffnungsträgern des Vereins aus der Kurstadt gezählt werden, der für die Feldsaison insgesamt 22 Jugendmannschaften gemeldet hat. In der vergangenen Saison hatten die Mädchen A mit dem Hessenmeistertitel und die männliche B-Jugend als Vizehessenmeister für die herausragenden Ergebnisse gesorgt.

In dieser Spielzeit darf neben den Knaben B auch den Knaben A einiges zugetraut werden. Die U14-Mannschaft hat gute Chancen, die Vierer-Endrunde um die Hessenmeisterschaft zu erreichen (26./27. September). Das Potenzial des Teams äußert sich auch darin, dass mit Fritz von Waldow, Nicolai von Oppen und Max Oester drei Spieler in den Hessenkader berufen worden sind. Für die Landesauswahl spielen indes schon länger Cara Roth, Luise Schleitzer, Hannah Suchan, Torfrau Lotte Gümmer und Tobias Bohn (alle U16).

Oberliga-Mannschaft auf Kurs

Gespickt mit vielen jungen Spielern aus den eigenen Reihen absolviert das Herren-Team des HC Bad Homburg derzeit seine erste Oberliga-Saison. Der Aufsteiger belegt nach dem ersten Teil der Runde unter acht Mannschaften einen ordentlichen fünften Platz. Im April setzt das Team, trainiert vom ehemaligen Erstligaspieler Moritz Schneider, die Saison mit dem Derby beim MTV Kronberg fort, der als Rangsiebter überwintern wird. Da nur eine Mannschaft absteigt, sieht es danach aus, als ob die Männer des HC Bad Homburg ihr Ziel, den Klassenerhalt, in der höchsten hessischen Spielklasse erreichen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare