Dem HTG-Gegner steht das Oberliga-Wasser bis zum Halse

Angeschlagene Boxer sind bekanntlich kreuzgefährlich. Mit einem Gegner dieser Spezies haben es am Samstag die Bad Homburger Volleyballdamen zu tun.

Besuch aus dem hohen Norden hat am Samstagabend die HTG Bad Homburg zu Gast. Die von Jens Völkel trainierten Homburger Oberliga-Volleyballdamen treffen um 19 Uhr auf die TG Wehlheiden – und den Spielerinnen aus dem Kasseler Stadtteil steht das Wasser bis zum Halse.

„Wir konnten zwar das Hinspiel mit 3:0 für uns entscheiden“, erinnert sich HTG-Coach Völkel, „doch zwei Sätze endeten damals ganz knapp. Drum erwarte ich erneut ein sehr anstrengendes Spiel für uns.“ Während die Homburgerinnen als Tabellenvierter – acht Punkte hinter Spitzenreiter SSC Bad Vilbel II – völlig entspannt in die Partie gehen können, steht Gegner Wehlheiden schwer unter Druck.

Mit 10 Punkten belegen die Nordhessinnen den drittletzten Tabellenplatz – die VGG Gelnhausen (6) und TS Bischofsheim (3) im Rücken. Da in der Oberliga mit zwei Absteigern zu rechnen ist (in der übergeordneten Regionalliga Südwest strampeln mit TG Bad Soden II und TG Groß-Karben zwei hessische Clubs um den Klassenverbleib), werden die Wehlheidenerinnen folglich alle Hebel in Bewegung setzen, um den Abstand auf Gelnhausen möglichst stabil zu halten – was erst recht mit einem Erfolg im Feri-Sportpark der Fall wäre. „Wir werden uns daher am Samstag ordentlich strecken müssen“, glaubt Völkel. Zu ersetzen hat er neben Annett Scholl (Sehnenverletzung am Finger) auch noch die erkrankte Anke Limmer.

Zwei Mittelangreifer fehlen

TV Bommersheims Oberliga-Männer spielen am Samstag zeitgleich beim Tabellenvierten VC Ober-Roden. Der direkte Wiederabstieg ist für Martin Peilstöckers Team angesichts des hohen Rückstands in der Tabelle nicht mehr abzuwenden. Dennoch hofft das Schlusslicht, an die gute Leistung aus dem knapp verlorenen Hinspiel (25:22, 23:25, 17:25, 30:32) anknüpfen zu können. Zu ersetzen hat der TVB seine Mittelangreifer Marc Köhlinger (Schulterverletzung) und Alexander Dubovetskyi (auf Dienstreise).

Nächste Saison werden Peilstöckers Mannen womöglich nicht das einzige Landesliga-Team des TVB sein: Die von Routinier Patrick Hehl trainierten Bommersheimer Damen führen fünf Spieltage vor Saisonschluss die Bezirksoberliga West an. gg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare