1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Ina Ehrmann in den Top 5 Deutschlands

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Gilt als größtes Talent im Leichtathletikkreis Limburg-Weilburg: Ina Ehrmann von der LG Dornburg.
Gilt als größtes Talent im Leichtathletikkreis Limburg-Weilburg: Ina Ehrmann von der LG Dornburg. © Iris Hensel

Voller Spannung erwarten die Leichtathleten alljährlich die Veröffentlichung der Bestenlisten. Unter die Besten im Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) schaffen es allerdings die wenigsten.

Dennoch waren es in 2021 aus dem Kreis Limburg-Weilburg mehr als gedacht unter den ersten 50. Die Ausbeute kann sich als sehen lassen, auch wenn die Leichtathleten in früheren Jahren mehr als verwöhnt waren. Auffallend: Es gab sehr viele Wettkämpfe in Niederselters und Mengerskirchen. Die LSG Goldener Grund und der LC Mengerskirchen haben sich der Pandemie angepasst und den Athleten trotzdem ein umfangreiches Wettkampfangebot geschaffen – mit viel persönlichem Aufwand, Weitsicht und besonderem Verantwortungsbewusstsein. Stellvertretend darf man hier Thomas Laux von der LSG und Sascha Helsper vom LCM danken. - Die Platzierungen der einzelnen Altersklassen:

W14: Die aus Villmar stammende Milla Nierfeld startet mittlerweile für die LSG Goldener Grund und schaffte mit 23,29 m den Sprung auf Platz 29 im Hammerwurf, ebenso wie mit 23,37 m im Diskuswerfen.

WU16: Hier ragt eindeutig Ina Ehrmann aus Elz heraus, die im Trikot der LG Dornburg an den Start geht. Sie ist erstklassige Fünfte im Blockwettkampf Lauf mit 2639 Punkten und belegt im 300-Meter-Hürdenlauf den 6. Platz mit 45,19 Sekunden. Dazu kommen Rang 19 im Weitsprung mit 5,49 m sowie Platz 33 im 300-m-Sprint in 43,05 Sekunden. Ina Ehrmann ist das erfolgreichste Talent aus dem Kreis. Stark auch ihre Vereinskameradin Theresa Lukas, die im Stabhochsprung mit 2,70 m an Position 40 geführt wird und im Dreisprung mit 10,68 m 23. ist.

MU16: Lennart Bessems von der TG Camberg hat es an die 14. Stelle im 300-Meter-Hürdenlauf mit 44,89 Sekunden geschafft. Zudem ist er 29. im Diskuswurf mit 45,05 m sowie 32. im Block Wurf (2716 Punkte). Sein Vereinkamerad Marian Hartmann ist hier der 44. der Rangliste (2619). Sehr erfreulich auch das Abschneiden des TGC-4x100-m-Quartetts mit Lennart Bessems, Noel Pauly, Marian Hartmann und David Da Re auf dem 33. Platz (49,45 Sekunden).

WU18: Brikena Gashi (TG Camberg) ist im Hammerwurf auf Platz 30 mit 48,16 m zu finden.

MU18: Leon Brinkmann (LC Mengerskirchen) hat es mit seinen 6:53,73 Minuten über 2000 Meter Hindernis an die 26. Stelle geschafft.

MU20: Zwei Athleten sind in den Top 50 des DLV gelistet. Jamie Niclas Reichert (LC Mengerskirchen) an Position 22 über 10 000 Meter mit 43:56,47 Minuten und Jonas Schliffer (TuS Weilmünster) als 50. mit 39,81 m mit dem Diskus.

WU23: Hier gab es sehr starke Leistungen. Laura Siegel (LSG Goldener Grund) ist Elfte im Hammerwurf mit 54,38 m und 46. im Kugelstoßen mit 12,04 m. Lea Pötz (LC Mengerskirchen) kam im 3000-Meter-Hindernislauf mit 11:48,14 Minuten auf Rang 21, Greta Müller (LG Dornburg) ist mit 46:48,68 Minuten Vierzehnte über 10 000 m.

MU23: Sebastian Arnold (TuS Weilmünster) ist die Nummer zehn im Hammerwurf mit exakt 58 Metern – erzielt in Niederselters. Dazu belegt er im Kugelstoßen Position 38 mit 12,91 m. Toll unterwegs war Maximilan Klink (LG Dornburg) als Vierzehnter in Deutschland mit 1:50,15 Minuten über 800 m.

Frauen: Carolin Schermuly vom LC Mengerskirchen ist 49. im 10-km-Lauf in 39:31,83 Minuten, Lea Pötz liegt an 35. Stelle im 3000-m-Hindernislauf in 11:48,14 Minuten. Traditionell stark bei den Frauen war erneut die LSG Goldener Grund. Friederike Schoppe ist die Nummer 26 über 10 000 m in 37:44,10 Minuten sowie auf Rang 44 im Halbmarathon in 1:20:22 Stunden. Mit Yasemin Simon von der LG Brechen als 41. in 38:59,12 hat es für eine weitere 10 000-Meter-Läuferin in die Top 50 Deutschlands gereicht. Sabine Rumpf gelang mit einem einzigen Wettkampf in 2021 der 22. Platz im Diskuswurf mit 48,50 m. Ihre Vereinskameradin Laura Siegel ist mit 54,38 m sogar an 18. Stelle zu finden. Der Siebenkampf-Mannschaft der LSG gelang der Sprung auf Platz elf mit Lorena Weber, Lea Seyffert und Chantal Ferdinand mit 10 023 Punkten.

Männer: Sebastian Arnold (Weilmünster) ist die Nummer 15 im Hammerwerfen und Maximilian Klink (LG Dornburg) die Nummer 26 über 800 m. MARTIN RUMPF

Auch interessant

Kommentare