+
Wie man sieht, kennen sie sich schon lange: Kreisfußballwart Jörn Metzler (links) und sein designierter neuer Stellvertreter Marcus Kasteleiner.

Kreisfußballtag beim TSV Heringen

Jörn Metzler tritt zur Wiederwahl an

Allen Unkenrufen zum Trotz tritt Kreisfußballwart Jörn Metzler beim Kreisfußballtag am 6. März in Heringen erneut zur Wahl an.

Nach dem Schiedsrichtertag und dem Kreisjugendtag des Fußballkreises Limburg-Weilburg geht turnusgemäß am Freitag, 6. März, um 19 Uhr auch der Kreisfußballtag in der Turnhalle des TSV Heringen über die Bühne. Im Mittelpunkt des Interesses steht natürlich die Wahl des Kreisfußballausschusses mit dem Kreisfußballwart an der Spitze.

Den anhaltenden Gerüchten, Amtsinhaber Jörn Metzler würde mit einer neuen Funktion beim Hessischen Fußball-Verband kokettieren, schob Metzler im Gespräch mit dieser Zeitung einen Riegel vor. „Da ist nichts dran“, sagt er deutlich. Im Gegenteil: Jörn Metzler kandidiert erneut für das Amt des Kreisfußballwartes und ginge im Fall einer Wiederwahl in seine bereits dritte Amtszeit.

Große Veränderungen wird es auch in seinem Team nicht geben. Lediglich Tobias Barthelmes wird das Amt des Stellvertreters niederlegen, das fortan von Marcus Kasteleiner bekleidet werden soll. „Das war so abgesprochen, da Tobias Barthelmes bei der Wahl des Kreisschiedsrichterobmanns angetreten ist“, so Jörn Metzler. Des Weiteren soll Heinz Schneider im Bereich des Rechtswesens den Posten von Guido Erwes übernehmen. „Ansonsten gibt es keine Veränderungen. Wir wollen auf die Arbeit der letzten acht Jahre aufbauen.“ Von etwaigen Gegenkandidaten wisse der Weilmünsterer bislang nichts. „Aber man weiß ja nie, was noch passiert. Wir werden uns mit unserem Team so zur Wahl stellen“, erklärt Jörn Metzler. yw

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare