1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Julia Fischer setzt letzte Akzente in 2014

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der „Münz-Silvesterlauf“ in Montabaur war mit 1163 Läufern im Ziel sehr gut besetzt. Die Starter aus dem NNP-Land mischten kräftig mit.

Von Klaus Wissgott

Im 10,7-km-Hauptlauf siegte Markus Schweikert (TWZK Koblenz) in 38:08 Minuten. Die vereinslose Tina Schneider war in 44:20 als schnellste weibliche Starterin im Ziel vor Julia Fischer (LG Lahn-Aar-Esterau) in 44:25 und Birgit Jacobi (SV Poseidon Limburg/47:09). Nadine Fasel (Triathlon-Team Dreikirchen) holte sich nach 56:07 den Klassensieg der W30, und für Susan Klimpke (TV Rennerod) blieben die Uhren bei 51:49 stehen, und das war für die zweifache Gesamtsiegerin im „Wäller Lauf-Cup“ der Podestplatz in der W35. Andreas Schütz (TuS Wallmerod) war nach 42:33 im Ziel als M40-Sieger. Roland Riedel (LG Westerwald) sicherte sich nach glatten 47 Minuten den 1. Platz der M50, und nach 58:51 schaffte Norbert Hoffmann (LG Westerwald) den Podestplatz in der M75. Friedhelm Homberg (TV Eschhofen) lief 58:49 und gewann damit die M65. Ein weiterer „Oldie“ des TV Eschhofen, Baldur Hanf, benötigte 63:24 für den M70-Sieg. Schnellste Läuferin aus dem NNP-Land über 5 km war nach 29:32 Minuten Tamara Neuburger (Team Triathlon Dreikirchen) als Fünfte der W35, und ebenfalls gute Zeiten gab es durch die WJU16-Läuferin Ines Görner (TV Rennerod) in 30:09 als Dritter ihrer Klasse und durch die Vereinskameradin Christina Gros in 30:57 als Sechster der W40. Bei den männlichen Startern lief Bastian Trost (TuS Lindenholzhausen) ein starkes Rennen, kam als Elfter ins Ziel und wurde nach 20:07 Dritter seiner Altersklasse (MJU18). In der Männerklasse lieferte Michael Schmidt (SV RW Hadamar) nach 23:31 ein gutes Rennen und wurde Vierter. Stark war auch der Lauf von M50-Starter Alfred Schmitt (LG Brechen), der als Dritter nach 25:06 ins Ziel kam. 5 km: W40: 9. Mareike Römer (SC Dreikirchen) 32:53; W45: 12. Melanie Görner (TV Rennerod) 34:05, 17. Birgit Brötz 36:12; W50: 8. Petra Seel 36:13 (beide AOK Laufteam Limburg); WJU18: 7. Pia Görner (TV Rennerod) 33:42; Männer: 10. Dominik Maletzki (Feuerwehr Linter) 25:55, 12. Benedikt Kremer (TuS Wallmerod) 26:42; M35: 16. Magnus Blank (TV Niederselters) 37:36; M45: 4. Klaus Stillger (LG Brechen) 26:00, 10. Matthias Wolf 29:13, 11. Sascha Krekel 29:13 (beide TuS Niederneisen); 15. Michael Pöritzsch (AOK Laufteam Limburg) 31:14; M55: 2. Klaus Maletzki (Feuerwehr Linter) 27:42; MJU20: 4. Felix Röder (TV Niederbrechen) 27:15; MJU16: 4. Leon Machoczek (TuS Lindenholzhausen) 25:07, 6. Joshua Wagner (LG Westerwald) 25:40, 7. Marius Trost (TuS Lindenholzhausen) 26:32; MJU14: 5. Leo Lange 26:03, 6. David Lemle 26:18 (beide LG Westerwald), 7. Philipp Gros (TV Rennerod) 29:32.

10,7 km: W35: 5. Kathrin Kaiser (TV Rennerod) 60:28, 14. Sabrina Rosenkranz (TuS Weilmünster) 67:57; W40: 5. Susanne Reichardt (TuS Schupbach) 58:13, 7. Simone Helsper (TV Rennerod) 59:14, 8. Petra Roth 59:22, 9. Sabine Stath 59:25 (beide LG Brechen); W45: 3. Sigrid Hoffmann (LG Westerwald) 55:47; W50: 6. Mechthild Weller (LG Westerwald) 60:53, 9. Martina Welter (TuS Niederneisen) 65:08, 18. Renate Trost (TuS Lindenholzhausen) 71:54; W55: 3. Kornelia Diekmann (SV RW Hadamar) 65:32, 6. Jutta Friedrich (TuS Lindenholzhausen) 74:01; MJU23: 4. Felix Horz (VLG Eisenbach) 49:17; Männer: 10. Georg Hamm (Tria-Equipe Elz) 51:12; Senioren: M30: 5. Daniel Pittner 44:30, 16. Christoph Giegerich 50:45 (beide VLG Eisenbach), 38. Carsten Höhler (AOK Laufschule Limburg) 60:42; M35: 3. Torsten Merz (Team Triathlon Dreikirchen) 45:35; M40: 7. Ralf Schmiade (TuS Wirbelau) 47:09, 9. Udo Stöckl (LG Brechen) 47:27; M45: 2. Henning Ahlert (LG Brechen) 43:28, 3. Christian Hannappel (TuS Wallmerod) 43:29, 4. Heribert Neuhaus (Westerwald) 43:33, 6. Rüdiger Brands (TTC Staffel) 47:12, 7. Thomas Flei (Tria-Equipe Elz) 47:27, 23. Peter Schnierer 52:39, 25. Frank Kremer 52:50, 39. Thomas Joost 55:43 (alle VLG Eisenbach);

M50: 2. Joachim Ott (TuS Wallmerod) 47:38, 4. Carsten Pils (SC Dreikirchen) 48:01, 5. Meinhard Rompel (TuS Lindenholzhausen) 48:17, 10. Ralf Schröder (LC Mengerskirchen) 51:37, 14. Klaus Nöller (SC Dreikirchen) 52:22, 25. Bernhard Gressmann (TuS Wallmerod) 56:03; M55: 2. Reiner Trost (TuS Lindenholzhausen) 48:54, 3. Thaddäus Schmidt (SV RW Hadamar) 50:59, 6. Benno Faulhaber (Lf Villmar) 54:30, 7. Wolf-Jürgen Groß (Triathlon Dreikirchen) 54:51, 9. Peter Zimmermann (TuS Lindenholzhausen) 55:50.

Auch interessant

Kommentare