+
Julia Matuschewski (re.) im Trikot des 1. FFC Frankfurt.

1. FFC Frankfurt II

Julias Gänsehaut-Moment in der Champions League

Wer mag daran zweifeln: Auch das dritte große Ziel, das Julia Matuschewski für das Jahr 2016 im Visier hat, wird sie erreichen. Im Juni ist dies das Abitur an der Nieder-Eschbacher Otto-Hahn-Schule.

Wer mag daran zweifeln: Auch das dritte große Ziel, das Julia Matuschewski für das Jahr 2016 im Visier hat, wird sie erreichen. Im Juni ist dies das Abitur an der Nieder-Eschbacher Otto-Hahn-Schule. Das sportliche „Zeugnis der Reife“ hat das Fußballtalent aus Bad Homburg mit Bravour bestanden. Die 19-jährige ehemalige Jugendnationalspielerin, die sonst für den 1. FFC Frankfurt in der 2. Mannschaft in der 2. Liga Süd kickt, wurde kürzlich im Bundesligaspiel gegen den SC Freiburg eingewechselt und dann im Champions-League-Halbfinale gegen den VfL Wolfsburg. Trainer Ross schickte die elffache Zweitliga-Torschützin in der 88. Minute für Nationalspielerin Islacker aufs Feld.

„Es war ein unbeschreibliches Gefühl. Überhaupt das alles mitzuerleben, ist echt schon Gold wert“, sagt Julia Matuschewski. Und zur Champions-League-Hymne vor dem Spiel: „Ein Gänsehaut-Moment.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare