+
Symbolbild Fußball

Kreisliga B

Kämpferherz Kranic

Der FSV Steinbach kann seine Führung in der Fußball-Kreisliga B ausbauen. Der Spitzenreiter profitiert von einem Patzer der Eintracht Oberursel II im Derby.

SF Friedrichsdorf II – TuS Merzhausen II 0:0: Wer seine Chancen nicht nutzt, der darf sich am Ende auch nicht beschweren. Diese alte Faustregel trifft auf beide Teams zu. Die Gastgeber ließen kurz nach dem Wiederanpfiff ihre beste Möglichkeit liegen. Nach einer Kombination über links kam Simon Böhme am langen Pfosten frei zum Abschluss, doch der Angreifer jagte den Ball aus zwei Metern über den Kasten. Auf der anderen Seite vereitelte Stefan Emmerich eine Großchance per starken Reflex nach einem direkten Freistoß von Merzhausen. „Da hat er den Ball sensationell aus dem Knick geholt“, lobt Sportfreunde-Coach Josip Coric.

Aufgrund des Remis beträgt für die Friedrichsdorfer Reserve der Rückstand auf Tabellenführer Steinbach schon sechs Punkte. „Wir haben aber noch ein Spiel mehr zu spielen und treten auch noch im direkten Duell gegen den Spitzenreiter an“, betont Coric. Bis zur Winterpause wolle man sich unter den ersten fünf etablieren.

Vorerst nicht mehr mithelfen kann Christian Coric, Bruder des Trainers. Er musste mit einem Muskelfaserriss raus. Die vollen 90 Minuten absolvierte dagegen „Kämpferherz“ Domagoj Kranic, obwohl er sich während des Spiels einen Knochenbruch im Gesicht zuzog. Nach Spielschluss ging’s ins Krankenhaus, heute wird er operiert. „Es war zum Glück nicht das Jochbein. Er sollte bald schon wieder einsatzbereit sein“, meint Josip Coric.

FSV Steinbach – FC Weißkirchen II 5:0 (3:0): Die Reserven von den SF Friedrichsdorf und Eintracht Oberursel ließen Punkte liegen, so dass sich Steinbach an der Spitze etwas absetzen konnte. Nun ist das Team von Trainer Christian Sudler das einzige, das in der B-Liga noch ungeschlagen ist.

Tore: 1:0 Hettler (25.), 2:0 Naoir (27.), 3:0 Grajcevci (36.), 4:0 Maglio (49.), 5:0 Menkhoff (75.).

Eintracht Oberursel II – SV Bommersheim 1:3 (1:2): Zwei Punkte aus den ersten drei Spielen, neun Zähler aus den darauffolgenden drei Partien: Der SVB hat einen Lauf und bringt der Eintracht-Reserve im Derby die erste Niederlage bei. Damit gelingt Bommersheim der Sprung auf den dritten Platz.

Tore: 0:1 Velicu (4.), 1:1 Adloff (23.), 1:2 Berhane (43.), 1:3 Stiller (49.).

FSG Weilnau/Weilrod/Steinfischbach II – SG Ober-Erlenbach II 4:3 (2:0): Mit einem recht frühen und einem sehr späten Treffer macht FSG-Angreifer Marcel Mühle ein Schleifchen um den zweiten Saisonsieg seines Teams.

Tore: 1:0/4:3 Mühle (2., 90.), 2:0 Wermes (36.), 2:1 Meisinger (50.), 2:2/3:3 Boutarfas (73., 83.), 3:2 Brück (80./FE).

TV Burgholzhausen – Teutonia Köppern III 5:1 (1:0): Aller guten Dinge sind fünf aus Sicht des TVB. Im fünften Anlauf fuhr Burgholzhausen endlich den ersten Sieg der Spielzeit ein. Dabei erzielte der TVB übrigens mehr Treffer als in allen vier bisherigen Partien zusammen. Köpperns „Dritte“ bleibt dagegen punktlos.

Tore: 1:0 Van der Bij (19.), 2:0 Albert (48.), 3:0 Schubert (50.), 4:0 Bozic (56.), 5:0 Wagner (70.), 5:1 Stockmann (79.).

FSG Niederlauken/Laubach – SG Mönstadt/Grävenwiesbach 2:2 (1:1): Im Lokalderby holte die FSG ihren zweiten Punkt. Mönstadts Torwart Torben Stehning hatte mit seinem Eigentor den Gastgebern früh in die Karten gespielt (3.). Nach dem Ausgleich durch Maxim Revera (41.) stellte Arne Volkwein auf 2:1 für die FSG (69.). Hassan Haidari machte mit seinem späten Tor (88.) Niederlaukens Hoffnungen auf den ersten Saisonsieg aber noch zunichte. rk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare