+
Der dreifache Torschütze Philipp Lattenmeyer (HC Bad Homburg) ist im Derby gegen Kronberg auf dem Vormarsch.

Hockey

Kantersieg im Taunus-Derby

Der HC Bad Homburg hat in der 1. Verbandsliga die Tabellenführung übernommen.

Der HC Bad Homburg hat in der 1. Verbandsliga die Tabellenführung übernommen. Nach dem 10:4-Kantersieg im Hochtaunus-Derby gegen den MTV Kronberg hat die Mannschaft von Spielertrainer Moritz Schneider genau einen Treffer mehr erzielt als Eintracht Frankfurt, das sonst die gleiche Punktzahl und Tordifferenz aufweist.

Schneider brachte die noch ungeschlagenen Hausherren nach einer intensiven Anfangsphase gegen den Tabellenfünften aus der Burgstadt in Führung. Nach dem verdienten Ausgleich des MTV dominierte der HCH die Partie bis zur Pause und konnte durch Moritz Schneider, Kapitän Calvin Schneider und Sönke Nissen mit 5:1 in Front ziehen. Nissen spielte in der Vorsaison noch für den MTV Kronberg. Ebenfalls zum Hallenhockey-Team in die Kurstadt zurückgekehrt ist Justus Roth (vom SC 1880 Frankfurt).

In der zweiten Halbzeit ließ der HCH nichts mehr anbrennen, obwohl die Kronberger alles versuchten und zwischenzeitlich den Torwart auswechselten, um mit einem Feldspieler mehr angreifen zu können. Die weiteren fünf Tore für Bad Homburg gingen auf das Konto von Philipp Lattenmayer (3) und Justus Roth (2). rem

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare