Fußball

Kapitän Buluts Kurzeinsatz macht sich bezahlt - 1:1

Durch ein 1:1 (0:0) gegen den SV St. Stephan Griesheim hat es der SV Dersim Rüsselsheim verpasst, auf Rang zwei in der Fußball-Kreisoberliga Darmstadt/Groß-Gerau zu rücken.

Durch ein 1:1 (0:0) gegen den SV St. Stephan Griesheim hat es der SV Dersim Rüsselsheim verpasst, auf Rang zwei in der Fußball-Kreisoberliga Darmstadt/Groß-Gerau zu rücken. „Das Unentschieden ist aber leistungsgerecht“, räumte Dogan Erdogan, Sportlicher Leiter der Rüsselsheimer, ein.

Mit 40 Punkten belegt Dersim – gleichauf mit dem Zweiten VfR Groß-Gerau – nun den dritten Rang. In den ersten 45 Minuten waren die Gastgeber vor 200 Zuschauern mit dem 0:0 sogar gut bedient. So musste der gut aufgelegte Torhüter Sasa Savic bei Chancen für Tino Schmitt, Christian Braun sowie Dragan Prce einen Rückstand verhindern. „Über ein 0:2 nach 45 Minuten hätten wir uns nicht beschweren dürfen“, meinte Erdogan.

Die beste Möglichkeit des SV Dersim vergab Mehmet Yildirim kurz vor der Pause, als er den Pfosten traf. In den zweiten 45 Minuten waren die Rüsselsheimer das aktivere Team und hatten Pech in der 64. Minute, als ein Schuss von Antonio Pascali im letzten Moment noch abgeblockt wurde. Kaum waren dann die Griesheimer durch Dragan Prce (74.) zur Führung gelangt, glich der SV Dersim durch Yassin Sariano nach Zuspiel von Oktay Bulut umgehend zum 1:1 (76.) aus.

„Zum Glück haben wir schnell den Ausgleich erzielt“, atmete Erdogan durch. Spielführer Bulut konnte wegen Oberschenkelproblemen erneut nur in den letzten 20 Minuten spielen – aber das hatte sich am Ende ja bezahlt gemacht. step

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare