+
Kavin Gebhard (rechts) wird in Offenbach vom Ringrichter zum Sieger erklärt.

Boxen

Kavin kann’s noch immer

  • schließen

17 Jahre Altersunterschied merkt man den Boxern Kavin Gebhard und Murat Novalic in Offenbach nicht an. Deren „Fight of honour“ endet vorzeitig.

Ex-Weltmeister Kavin Gebhard hat sich mit einem überlegenen Sieg in der regionalen Boxszene zurückgemeldet. Der inzwischen 38-jährige Boxer gewann seinen Profi-Kampf gegen den 21-jährigen Bosnier Murat Novalic bei der „Fight night of honour“ im „Challenge-Club“ an der Schreberstraße in Offenbach durch Abbruch in der vierten Runde.

„Ich bin stolz darauf, dass ich ihn vorzeitig besiegen konnte, denn in seinen ersten drei Kämpfen ist Novalic jeweils über die volle Distanz gegangen, darunter zuletzt im Dezember auch gegen den starken Cruisergewichtler Niels Schmidt“, sagte der gebürtige Bad Homburger, der hochzufrieden mit dem Verlauf seines 21. Profi-Kampfs war. 19 Mal hat er danach den Ring als Sieger verlassen. Die Boxer duellierten sich im Cruisergewicht, Gebhard wiegt derzeit 90,72 Kilogramm (200 englische Pfund).

„Er hat seinen linken Haken als gefährlichste Waffe optimal eingesetzt und ist auch mit den rechten Geraden gut durchgekommen“, lobte Trainer Olaf Rausch, der Gebhard in dessen Zeit als Amateurboxer beim ABC Oberursel lange Zeit unter seinen Fittichen gehabt und dessen Entwicklung maßgeblich gefördert hatte.

Neben Rausch saßen übrigens auch dessen Ex-Kollegen Christian Lacko und Bedirhan Arslan aus gemeinsamen Oberurseler Zeiten als Augenzeuge in Offenbach gemeinsam mit rund 250 weiteren Zuschauern am Ring.

Arslan steigt wieder ein

Der 19-jährige Bedirhan Arslan, der im letzten Jahr an der IGS in Stierstadt sein Abitur gemacht hat, ist vor kurzem von einem mehrmonatigen Australien-Urlaub nach Steinbach zurückgekehrt und bereits wieder zum Training bei Rausch in der Turnhalle der Grundschule Mitte in Oberursel erschienen. „Er ist prima in Form, hat auch in Australien an seiner Fitness gearbeitet“, lobte die 78-jährige Trainer-Legende des ABC seinen Vorzeige-Schützling. Den will er auf jeden Fall im Juli im Mittelgewicht bei den Hessenmeisterschaften antreten lassen.

Zurück zu Ex-Weltmeister Kavin Gebhard (er konnte im Jahr 2016 den Titel des wenig bekannten Verbandes GBC gewinnen): „Jetzt geht’s weiter“, hat dieser nach dem ersten Kampf des Jahres bereits verkündet. Wie genau, verriet er noch nicht. Der als Personal Coach arbeitende Boxer aus dem Taunus freut sich nach dem Erfolg gegen Newcomer Murat Novalic auf jeden Fall bereits auf seine nächsten Aufgaben.

Bei der von Manager Fouad Doukkali organisierten „Fight night of honour“ haben am Samstag in Offenbach zehn Kämpfe stattgefunden. Fünf für Amateure und fünf mit dem Etikett „Profis“, darunter auch ein Vergleich zweier Frauen. Debütantin Bilgenur Aras aus Frankfurt setzte sich gegen Anja Jankovic nach Punkten durch.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare