Kebir Ali Canpolat (rechts) und seine ehemaliger DFB-Stützpunkttrainer in Limburg, Dieter te Poel.
+
Kebir Ali Canpolat (rechts) und seine ehemaliger DFB-Stützpunkttrainer in Limburg, Dieter te Poel.

Juniorenfußball

Kebir Ali Canpolat: Mit Riesenschritten zum Fußballprofi

  • Marion Morello
    vonMarion Morello
    schließen

Mit dem Limburger Kebir Ali Canpolat hat erneut ein ehemaliger Spieler des DFB-Stützpunktes Limburg den ersten Schritt ins Profigeschäft gepackt. Der DFB-U15-Nationalspieler hat einen Vertrag für die U16 der Frankfurter Eintracht unterschrieben, für die er schon seit 2017 spielt.

„Die Reise in Richtung Profi-Fußballer nimmt für Ali weiter Fahrt auf. Trotz Covid-19 und dem ständigen Pendeln zwischen Limburg und Frankfurt hat er es geschafft, sein Ziel weiter zu verfolgen. Davor ziehe ich meinen Hut“, sagt sein ehemaliger Jahrgangs-DFB-Stützpunkt- und Profi-Trainer Dieter te Poel (Hadamar). „Wir sind immer noch im ständigen Austausch, und ich freue mich sehr, dass nach Elias Bördner, dem U19-Keeper der Eintracht, ein weiterer unserer Spieler geschafft hat, den langen Weg Richtung Profifußball fortsetzen zu können. Ich traue ihm sehr viel zu“, so der DFB-Fußballlehrer mit klarem Bekenntnis zu seinem Leistungsvermögen. red/mor

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare