+
Beim einen läuft's, beim anderen nicht: Patrick Schmitt (rechts), Spielertrainer des TuS Dietkirchen 2, möchte die Tabellenführung im Auswärtsspiel bei der SG Taunus behaupten. Timo Schlag und der SV Elz können ihre Situation am spielfreien Wochenende dagegen nicht verbessern.

Fußball im NNP-Land

"Kegeln" Weidenfellers Jungs auch in Schierstein?

Und weiter geht's: In der Gruppenliga Wiesbaden streben die vier Kreisvertreter weitere Erfolgserlebnisse an, während in der Kreisoberliga Bewegung an der Tabellenspitze nicht ausgeschlossen ist. In der A-Klasse sind im oberen Bereich derzeit viele Fragen offen.

VON PATRICK JAHN

 Gruppenliga Wiesbaden. Das ist schon großes Kino, was die SG Selters (11.) als Aufsteiger bisher leistet. Nach vier Siegen hintereinander treffen die "Wassermänner" am Sonntag mit der TSG Wörsdorf (10.) auf einen Gegner, der die gleiche Punktzahl aufweist, vom Personal aber zu den Spitzenmannschaften zählt. Tritt die SGS so auf, wie zuletzt, scheint ein weiterer Sieg nicht gänzlich ausgeschlossen. Sehr minimalistisch präsentiert sich derzeit der FC Dorndorf (6.) angesichts von 14 Punkten bei 9:8 Toren. Die Schwarz-Weißen dürften in der Lage sein, ihre Heimaufgabe gegen den TSV Bleidenstadt (16.) zu lösen, vorausgesetzt sie bleiben defensiv weiterhin so diszipliniert. Der TSV kassierte am Donnerstag zudem ein niederschmetterndes 0:9 gegen Hadamar 2. Etwas schwieriger hat es auf dem Papier der RSV Würges (14.), der bei der Hessenliga-Reserve des FC Eddersheim (7.) antritt. Die Eddersheimer Reservisten haben nach dem 2:6 in Selters sicherlich einiges gutzumachen. Gute Chancen auf weitere drei Punkte hat derweil der SV Rot-Weiß Hadamar 2 (9.) nach seinem 9:0-Triumph in Bleidenstadt auch bei Schlusslicht FSV Hellas Schierstein. Die Griechen sollten zwar nicht unterschätzt werden, doch der Auswärtssieg sollte eigentlich Formsache sein.

 Kreisoberliga. Das dürfte interessant werden: Der neue Tabellenführer TuS Dietkirchen 2 reist zum noch immer unbesiegten Aufsteiger, SG Taunus (7.), und könnte Gefahr laufen, die Spitzenposition wieder abzugeben. Hierfür steht schon der nächste Aufsteiger, die TSG Oberbrechen (2.), parat, die beim noch sieglosen Vorletzten, SV Thalheim, klar favorisiert ist. Mit einem absolvierten Spiel weniger will auch die SG Ahlbach/Oberweyer (3.) dick im Geschäft bleiben, allerdings führt die Reise zum zuletzt besser in Fahrt gekommenen TuS Frickhofen (12.). Zu einem sogenannten "6-Punkte-Spiel" kommt es im Tabellenkeller, wenn Schlusslicht FC Waldbrunn 2 den zwei Punkte besseren TuS Waldernbach zu Gast hat. Nach ihrem ersten Saisonsieg vom letzten Donnerstag peilt die SG Winkels/Probbach/Dillhausen (16.) gegen die SG Kirberg/Ohren (9.) weitere drei Zähler an.

 Kreisliga A. Durch die coronabedingte Spielabsage der SG Heringen/Mensfelden und den zweiten kampflosen Sieg der SG Weilmünster/Laubuseschbach führt die Elf aus dem Hintertaunus die inzwischen arg verzerrte Tabelle an, dürfte die Spitzenposition aber wieder los sein, weil die SG Nord (3.) mit einem Heimsieg gegen den VfL Eschhofen (15.) am spielfreien Kontrahenten vorbeiziehen kann. Die Partie SG Heringen/Mensfelden (2.) gegen den SV Rot-Weiß Hadamar 3 (8.) wurde abgesagt wegen eines Corona-Verdachtfalls. Die zuletzt stark aufspielende FSG Dauborn/Neesbach (6.) möchte ihren Aufwärtstrend auch bei der SG Selters 2 (10.) fortsetzen und könnte sich mit einem Sieg im oberen Tabellendrittel behaupten.

 Kreisliga B 1. Im Moment scheint niemand so recht in der Lage zu sein, dem verlustpunktfreien SV Wilsenroth das Wasser zu reichen. Der Spitzenreiter dürfte auch zu Hause gegen den SC Dombach (9.) nichts anbrennen lassen. Während Verfolger OSV Limburg (2.) gegen den SV Wolfenhausen (15.) keinerlei Probleme haben sollte, hat es WGB Weilburg (3.) im Heimspiel gegen die SG Hangenmeilingen/Niederzeuzheim (5.) schon deutlich schwerer.

 Kreisliga B 2. Nachdem der FC Waldbrunn 3 unter der Woche gepatzt hatte, verfolgt der Rest der Liga mit Spannung, wie sich der Ligaprimus im Topspiel gegen den drittplatzierten TuS Waldernbach 2 behauptet. Auf einen neuerlichen Ausrutscher schielt nämlich die SG Niedershausen/Obershausen (2.), die bei der SG Nord 2 (13.) favorisiert ist. Um den Anschluss nach ganz oben nicht zu verlieren, muss der FCA Niederbrechen 2 (5.) gegen den Vorletzten, SG Weinbachtal 2, zwingend siegen.

 Kreisligen C. In Gruppe 1 kann der Sieger des Duells OSV Limburg 2 (2.) gegen TuS Lindenholzhausen 2 (4.) den Rückstand zum spielfreien Tabellenführer, SG Weilmünster/Laubuseschbach 2, auf zwei Punkte reduzieren. In Gruppe 2 dürften die beiden Top-Teams TuS Staffel (1., beim Werschauer SV, 6.) und TSV Steeden (2., beim Weilburger FV, 11.) ihre Aufgaben meistern können.

 Bezirksliga Rheinland-Ost. Nach zwei Kantersiegen kommt der SV Hundsangen (5.) so langsam ins Rollen. Nicht wenig spricht dafür, dass auch gegen die SG Müschenbach (10.) ein Heimsieg möglich ist. Anders gestaltet sich die Situation bei der TuS Burgschwalbach, die ihre vier letzten Partien allesamt verloren hat. Bei der noch verlustpunktfreien SG Ahrbach (2.) hängen die Trauben erneut hoch.

Das Wochenendprogramm

Hessenliga: 

Samstag:

SV RW Hadamar - FV Bad Vilbel 15.00 (Hadamar, Faulbacher Straße)

Hessen Dreieich - TuS Dietkirchen 15.00

Verbandsliga Mitte: Sonntag:

Germ. Schwanheim - FC Waldbrunn 14.00

RSV Weyer - SV Niedernhausen 15.00

Gruppenliga Wiesbaden:

Sonntag:

FC Eddersheim 2 - RSV Würges 13.00

Unterliederbach - Germ. Okriftel 15.30

SV Wiesbaden - Fvgg. Kastel 06 15.30

FC Dorndorf - TSV Bleidenstadt 15.30

SG Selters - TSG Wörsdorf 15.30 (in Niederselters)

TuRa Niederhöchst. - FC Bierstadt 15.30

Hellas Schierstein - SV RW Hadamar 2 15.30

TuS Hornau - SG Hoechst 15.30

Kreisoberliga Limburg-Weilburg:

Sonntag:

TuS Frickhofen - Ahlbach/Oberwey. 15.30

Winkels/Pr./Di. - SG Kirberg/Ohren 15.30

FC Waldbrunn 2 - Waldernbach 15.30 (in Hausen)

SG Merenberg - Mengerskirchen 15.30

SC Offheim - Niedersh./Obers. 15.30

SG Oberlahn - VfR 07 Limburg 15.30

SG Taunus - Dietkirchen 2 15.30

SV Thalheim - Oberbrechen 15.30

Niederbrechen - Weinbachtal 15.30

Kreisliga A Limburg-Weilburg:

Sonntag:

RSV Weyer 2 - FC Steinbach 13.00

FC Dorndorf 2 - Lindenholzhaus. 13.00

SG Selters 2 - Dauborn/Neesb. 13.00

Drommershausen - Obertiefenbach 15.30

SG Nord - VfL Eschhofen 15.30

SV Erbach - Gräveneck/Seel. 15.30

Wirb./Schup./Heck. - Villm./Arfurt/Aum. 15.30

Heringen/Mensf. - SV RW Hadamar 3 abgesagt

Kreisliga B1 Limburg-Weilburg:

Sonntag:

SC Ennerich - TuS Löhnberg 15.00

Zaza Weilb. - SV Bad Camberg 15.30

FC Rubin - TuS Linter 15.30

Osmanischer SV - Wolfenhausen 15.30

WGB Weilburg - Hangenm./Nied. 15.30

SV Wilsenroth - SC Dombach 15.30

Niedertief./Dehrn - FSV Würges 15.30

Kreisliga B2 Limburg-Weilburg:

Sonntag:

FC Waldbrunn 3 - Waldernb. 2 13.00

Merenberg 2 - Daub./Neesb. 2 13.00

SG Nord 2 - Niedersh./Ob. 2 13.00

SG Oberlahn 2 - VfR 07 Limburg 2 13.00

SG Taunus 2 - Villm./Arf./Aum. 2 13.00

Hering./Mensf. 2 - Oberbrechen 2 13.00

Niederbrechen 2 - Weinbachtal 2 13.00

Kreisliga C1 Limburg-Weilburg:

Sonntag:

Drommershau. 2 - Obertiefenb. 2 13.00

Osmanischer SV Limburg 2 - Lindenholzh. 2 13.00

SV Erbach 2 - Gräv./Seelb. 2 13.00

Kreisliga C2 Limburg-Weilburg:

Sonntag:

VfR 19 Limburg - Mengerskirchen 2 15.00

Werschauer SV - TuS Staffel 15.30

FV Weilburg - TSV Steeden 17.45

Bezirksliga Rheinland-Ost:

Sonntag:

SG Ahrbach - Burgschwalbach 15.00

SV Hundsangen - Müschenbach 15.00

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare