1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Kelkheim ist spitze

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Oliver Blankenstein

Kommentare

Die SG Kelkheim gewann auch das zweite Spiel in der Verbandsliga deutlich und steht mit RW Biebrich an der Tabellenspitze.

Zum ersten Sieg kamen auch die Hattersheimer Damen, die ein 8:4-Erfolg gegen Frohnhausen feiern durften.

TTC RW Biebrich II – Spvgg. Hochheim 8:2. Der letztjährige Zweite Biebrich war zu stark für den Hessenliga-Absteiger. Wenn zu Beginn nicht beide Doppel knapp an die Gastgeberinnen gegangen wären (Schulz/Venter unterlagen mit 17:19 im Entscheidungssatz gegen Tran/Leitz), hätte das Spiel einen anderen Verlauf nehmen können. So aber ließ sich Biebrich nicht mehr aufhalten.

Hochheim: Quick, Scheib (1), Schulz (1), Venter, Quick/Scheib, Schulz/Venter.

TV Igstadt – SG DJK Hattersheim II 7:7. Hattersheim kam zum ersten Punkt. Dank der sehr starken Christina Knapp, die ihre Einzel gewann, hätten es auch zwei Zähler werden können. Doch im letzten Einzeldurchgang mussten Sandra Müller (2:3 gegen Heuser) und Sari Tedjasukmana (1:3 gegen Schmidt) unglückliche Niederlagen hinnehmen. „Schade, aber wir sind trotzdem froh um den Punkt. Jeder Punkt zählt“, so Tedjasukmana.

Hattersheim: Müller (1), Knapp (3), Tedjasukmana (2), Obst, Knapp/Obst, Müller/Tedjasukmana (1).

SG Kelkheim – TTC RW Biebrich II 8:2. Ohne Probleme gewann Kelkheim auch das zweite Spiel.

Kelkheim: Brunnhölzl (1), Grieshaber (1), Diefenbach (2), Schatschkow (2), Grieshaber/Schatschkow (1), Brunnhölzl/Diefenbach (1).

DJK Hattersheim II – TTF Frohnhausen 8:4. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung kam Hattersheim zum ersten Sieg, obwohl die Gäste mit ihrer Spitzenspielerin Kocova anreisten. Die mehrfache tschechische Meisterin war letztes Jahr in der Regionalliga kaum zu schlagen und wird in der Verbandsliga kaum gefordert werden. Eine überzeugende Doppelleistung und danach eine konzentrierte Leistung des Hattersheimer Quartetts in den Einzeln bescherte ihm aber das 8:4. „Wir sind zufrieden, das war wichtig“, freute sich Sari Tedjasukmana über den Erfolg.

Hattersheim: Müller (2), Knapp (1), Tedjasukmana (2), Franssen (1), Müller/Tedjasukmana (1), Knapp/Franssen (1).

TTC RW Biebrich II – TuS Hornau 8:2. Die zweite deutliche Niederlage für Hornau. Nur Hannelore Albers gewann ein Einzel und war bei einem weiteren Fünfsatz-Spiel einem Sieg nahe.

Hornau: Hofmann, Kasch, Albers (1), Schindler, Kasch/Albers, Hofmann/Schindler (1).

Die Damen der SG Kelkheim möchten am kommenden Samstag (17.30 Uhr) gegen den TTF Frohnhausen den dritten Sieg holen. Die Spvgg. Hochheim (2. Oktober, 20 Uhr) hat gegen SGK Bad Homburg ebenfalls ein Heimspiel, TuS Hornau muss am Samstag nach Oberzeuzheim:

(bla)

Auch interessant

Kommentare