Dominic Voss.
+
Dominic Voss.

Fußball-Gruppenliga Wiesbaden

Kracher bei der SG Selters: Dominic Voss ersetzt Moritz Steul

  • Marion Morello
    vonMarion Morello
    schließen

Veränderung im Trainerteam des Fußball-Gruppenligisten SG Selters: Der erfolgreiche Spielertrainer Moritz Steul, der im Tandem zusammen mit Patrick Jahn die „Wassermänner“ in die Gruppenliga geführt hatte und dort in der Abbruch-Saison als Tabellen-Neunter mehr als nur positiv zu überraschen wusste, stellt sein Amt mit sofortiger Wirkung zur Verfügung.

In Gesprächen mit dem Vorstand hatte der 28-jährige Arfurter signalisiert, dass die derzeit starke berufliche Beanspruchung und private Gründe ausschlaggebend seien, den enorm zeitaufwändigen Job als Spielertrainer in dieser Form nicht mehr ausüben zu können. Moritz Steul wird sich eine Auszeit von etwa drei Monaten nehmen, dann aber der SGS als Spieler weiterhin zur Verfügung stehen.

Die Vorstände des SV Oberselters, Peter Bieker, und des SV Niederselters, Günter Zwirner, machten umgehend Nägel mit Köpfen und beförderten den bisherigen Spieler und erfahrenen Dominic Voss an die Seite von Patrick Jahn zur Komplettierung des neuen Trainer-Duos. Voss, der bereits bei der FSG Dauborn/Neesbach das Amt des Spielertrainers inne hatte, betritt also alles andere als Neuland.

Peter Bieker zur Personalveränderung: „Wir bedanken uns bei Moritz für seine hervorragende Arbeit und sind froh, dass er uns als Spieler ab September erhalten bleibt. Wir können seine Beweggründe verstehen und akzeptieren diese natürlich. Gleichzeitig sind wir davon überzeugt, die vakante Position mit Dominic Voss perfekt besetzt zu haben. Patrick Jahn und Dominic Voss sprechen die gleiche Fußballsprache und werden das Maximum aus der Mannschaft herausholen.“

Am Samstag, 26. Juni, startet die SG Selters im Übrigen mit beiden Mannschaften in die Vorbereitung zur neuen Saison. Dann beginnt in den „Brunnendörfern“ ein neues Kapitel. red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare