+
Der Kreispokalsieger der Frauen 2019: 1. FFC Runkel.

Frauenfußball

Kreispokalsieger: 1. FFC Runkel

Die Fußballfrauen des 1. FFC Runkel stellen den ersten Kreispokalsieger der laufenden Saison: Das Gruppenliga-Team gewann im Finale mit 3:2 (2:1) bei der SG Oberbrechen/Selters.

Brechen-Oberbrechen.Im Finale des Frauenfußball-Kreispokal-Wettbewerbs wartete der Kreisoberligist SG Oberbrechen/Selters auf das klassenhöhere Team des 1. FFC Runkel, der seiner Favoritenrolle gerecht werden wollte, während die SG auf einen Überraschungscoup hoffte.

Nach anfänglicher obligatorischer Abtastphase, war der Favorit zunächst darum bemüht, Ruhe ins Spiel zu bringen und ein sicheres Passspiel aufzuziehen, während die Kombinierten mit hoher Laufbereitschaft und Einsatzfreude zu Werke gingen. Das erwies sich in der ersten Halbzeit auch als probates Mittel gegen eine regelrecht schläfrig wirkende Runkeler Mannschaft, die überhaupt nicht ins Spiel fand. Der 1. FFC hatte zwar mehr Ballbesitz, wusste durch viele technische Fehler, mangelnde Laufbereitschaft und haufenweise Fehlpässe daraus aber kein Kapital zu schlagen.

Nadelstiche der SG

Die SG Oberbrechen/Selters setzte über lange Bälle auf die schnellen Stürmerinnen immer wieder Nadelstiche. Das 1:0 für die Gastgeber erzielte Sabrina Köhne per Elfmeter (23.), nachdem Eilleen Aranas der Runkeler Defensive enteilt gewesen war und nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden konnte. Runkel schlug allerdings postwendend durch Juliane Müller zurück, die sich über die rechte Seite durchsetzte und deren Hereingabe den Weg ins Tor fand (24.). Wer meinte, das klassenhöhere Team wäre durch diesen Treffer wach geworden, täuschte sich allerdings gewaltig. So gelang der SG Oberbrechen/Selters vor der Pause im Anschluss an eine Ecke durch Anita Gabel (40.) sogar noch der Führungstreffer zum 2:1. Nach einer deftigen Halbzeitansprache kam Runkel zumindest mit einer anderen Körpersprache aus der Kabine zurück und kämpfte sich jetzt in die Partie.

Fußballerisch bot man den Zuschauern zwar immer noch Magerkost, aber man merkte dem FFC an, dass er die Partie unbedingt drehen wollte. Oberbrechen/Selters beschränkte sich in Halbzeit zwei ausschließlich auf die Defensive, weshalb sich der FFC lange schwer tat gegen die vielbeinige Abwehr. Die sich ergebenden Chancen gegen müder werdende SG-Frauen wurden zunächst aber nicht genutzt. Doch dann gelang Anna Schmid mit einem sehenswerten Distanzschuss (75.) der längst überfällige Ausgleich. Runkel gab in der Folge noch einmal richtig Gas und drängte auf den Siegtreffer. In der 86. Minute wurde Larissa Schmidt im Strafraum gefoult, der fällige Elfmeterpfiff blieb aber überraschend aus. Zwei Minuten später kam Larissa Schmidt erneut im Strafraum an den Ball und versenkte das Leder zum umjubelten 2:3 im Netz (88.).

Der 1. FFC Runkel darf sich somit " Kreispokalsieger 2019" nennen. Zwar hatte das Gewinner-Team speziell in Halbzeit eins eine sehr schwache Partie gegen eine aufopferungsvoll kämpfende SG Oberbrechen/Selters gezeigt, vermochte sich aber letztlich verdient durchzusetzen. esa

Oberbrechen/Selters: Torfrau, Wiche, Kremer, Wecker, Marton, Aranas, Sawetzki, Jäger, Lodder, Köhne, Gabel (Gerlach, Trost) - Runkel: Torfrau, Schuster, Schmid, Hilfrich, Scheib, Schmidt, Hötjes, Loshaj, Jung, Weil, Anders (Müller, Beck, Glaab) - Tore: 1:0 Sabrina Köhne (38.), 1:1 Sophie-Marie Weil (42.), 2:1 Anita Gabel (45.), 2:2 Anna Schmid (76.), 2:3 Larissa Schmidt (90.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare