1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Kriftel dreht nach der Pause auf

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Volker Hofbur

Kommentare

Auch sie hatte großen Anteil am Krifteler Erfolg: Ezgi Yoslun (Mitte) traf sechs Mal. FOTO: alix nickel
Auch sie hatte großen Anteil am Krifteler Erfolg: Ezgi Yoslun (Mitte) traf sechs Mal. © Alix Nickel

Die Damen schlagen die TSG Oberursel deutlich

Kriftel -Die Oberliga-Handballerinnen der TuS Kriftel gehen als verlustpunktfreier Tabellenführer in die Weihnachtspause. Mit 31:20 (12:11) setzten sie sich gegen die TSG Oberursel unerwartet deutlich durch.

Trainerin Yvonne Thon war zufrieden: "Die zweite Halbzeit war die Beste, die wir bisher gespielt haben. Das war eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung. Die Torschützen waren breitgefächert. Auch die Torhüterinnen Nele Krohn und Hannah Weißer machten ihre Sache sehr gut. Insgesamt sehe ich eine gute Entwicklung."

Nach einer schnellen 6:1-Führung dank einer richtig starken Deckung hatten die Kriftelerinnen anschließend einen kleinen Hänger, so dass die Gäste aus dem Hochtaunus wieder herankamen. "Wir haben nicht mehr ganz so konsequent verteidigt, zumal Oberursel sehr lange Angriffe spielen konnte und wir dann nicht mehr in die Tempogegenstöße gekommen sind", berichtete Thon. Bis zur Pause war das Spiel der Kriftelerinnen dann von Wellenbewegungen geprägt. Mit einer 12:11-Führung ging der Gastgeber in die Pause.

In der zweiten Halbzeit agierten die Gastgeberinnen sehr konzentriert. "Die Spielsteuerung durch Helena Nitzke war richtig gut, und Jana Lorenz spielt die gesamte Saison auf einem recht hohen Niveau. Aber ich möchte eigentlich keine Spielerin herausheben, denn da hat jede Spielerin in ihrem Rahmen sehr gut gearbeitet", lobte die Krifteler Trainerin ihre gesamte Mannschaft.

Insgesamt war Yvonne Thon sehr zufrieden, sie sah ein gut anzusehendes Spiel. "Es ist schön, mit so einer Serie von vier sportlichen Siegen und insgesamt 10:0 Punkten in die Weihnachtspause zu gehen", freute sie sich. Kriftel führt mit vier Punkten Vorsprung vor der HSG Bensheim/Auerbach II, die alle Spiele gewonnen hat, aber vier Punkte am grünen Tisch verloren hat. Beide Teams treffen im ersten Spiel des neuen Jahres aufeinander. Gestern absolvierte die Mannschaft ihr letztes Training in diesem Jahr. Alle Spielerinnen haben Trainingspläne bekommen, die sie abarbeiten müssen. Am 4. Januar beginnen die Kriftelerinnen wieder mit der Vorbereitung auf die Rückrunde. "Es ist jetzt gut, Pause zu haben", sagt die Trainerin.

Kriftel: Nele Krohn (1. bis 30.), Hannah Weißer (ab 31.); Jana Lorenz 9, Helena Nitzke 8/3, Ezgi Yoslun 6, Finja Seeharsch, Mayra Janssen je 2, Lisa Weißer, Johanna Körner, Isabel Göbel, Julika Leichthammer je 1, Lara Schultheis, Lena Giebe. vho

Auch interessant

Kommentare