Fußball-Kreisliga C

Kriftel siegt nach 0:4-Rückstand – 7:4

  • schließen

Der FC Eddersheim III drehte die Partie und feierte auch in der letzten Saisonspiel der Fußball-Kreisliga C Main-Taunus einen verdienten Erfolg, im Hattersheim-Derby gab es einen klaren Sieger.

Der FC Eddersheim III drehte die Partie und feierte auch in der letzten Saisonspiel der Fußball-Kreisliga C Main-Taunus einen verdienten Erfolg, im Hattersheim-Derby gab es einen klaren Sieger. Aufsteiger Türk Kelsterbach und Relegationsteilnehmer SG Hoechst II beendeten auf der Couch die Punktrunde.

FSG Sulzbach – Espanol Kriftel 4:7 (4:3). Zur Rückrunde mischten die Gäste ihren Kader kräftig durch, in dem Bestreben nach Ruhe rund ums Team und Verein. Die Früchte davon seien zu sehen. „Es herrscht Harmonie und Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft“, freute sich Trainer Jose Mario Martinez Santos. So rückte seine Elf auch nach verschlafener 30 Minuten einen 0:4-Rückstand zurecht und schloss mit einem Sieg die Runde ab. Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Stolz (18., 19., 22.), 4:0 Brusius (24.), 4:1 Anas (35.), 4:2, 4:3, 4:4 Gecui (39., 43., 61.), 4:5 Günes (77.), 4:6 Bensahtout (81.), 4:7 Mussler (87.).

Türk. Hattersheim II – DJK Hattersheim II 3:9 (0:3). „Wir haben es verpasst, früh in Führung zu gehen“, bilanzierte Trainer Tayfun Karaca. Sein Team habe sich für die gute Anfangsphase nicht belohnt – und ihm ging anschließend die Luft aus. „Mehr als die Hälfte der Jungs fastet“, erklärte der Trainer. „Kein Wasser bei dem Wetter; wir wurden einfach überrannt.“ So ginge der Gästesieg in Ordnung, allerdings nicht in dieser Höhe.

BSC Kelsterbach II – Roter Stern Hofheim 2:3 (1:1). Mit dem Abpfiff entschieden die Gäste die Partie für sich und rückten auf Rang neun vor. Tore: 0:1 (10./FE), 1:1 Herzog (29.), 1:2 Hamm (58.), 2:2 (85.), 2:3 Herle (90.+1).

FC Eddersheim III – Spvgg Hochheim II 4:1 (1:1). Tore: 0:1 Leib (4.), 1:1 Stephan (9.), 2:1 Fritz (49./FE), 3:1 Fijacko (57.), 4:1 Stapf (66.).

DJK Hochheim – SV Ruppertsheim II 6:0 (1:0). Tore: 1:0 Dressler (5.), 2:0 Szymonik (54.), 3:0 Stoica (58.), 4:0, 5:0 Rahmani (68., 74.), 6:0 Rotaru (81.).

(rku)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare