Auch in Aurich zeigte Christian Reitz seine Ausnahmestellung. Der Schütze des SV Kriftel erzielte 390 und 391 Ringe. FOTO: marcel lorenz
+
Auch in Aurich zeigte Christian Reitz seine Ausnahmestellung. Der Schütze des SV Kriftel erzielte 390 und 391 Ringe.

Luftpistole, Bundesliga Nord

Krifteler bleiben ungeschlagen

  • Volker Hofbur
    VonVolker Hofbur
    schließen

Gegen Hannover wird es beim 3:2 eng

Kriftel -Die Luftpistolen-Schützen des SV Kriftel haben auch ihr zweites Wettkampf-Wochenende in der 1. Bundesliga Nord in Aurich überzeugend bestritten und sind punktgleich hinter Freischütz Wathlingen mit 8:0 Punkten Zweite. "Da habe ich nichts zu meckern", sagte Trainer Detlef Glenz nach den Siegen gegen den SV Hegelsberg-Vellmar (4:1) und den SV GK Hannover (3:2).

Den Wettkampf gegen die Nordhessen sah Glenz als "Aufwärm-Wettkampf". Dort traf Andreas Fix, der zu Beginn große Probleme hatte, auf einen überraschend starken Stefan Ziehn, der 374 Ringe schoss und den Punkt für Vellmar holte. Max Schenk begann schwach mit 90 Ringen in der ersten Serie, setzte sich am Ende sicher durch. Überzeugend waren Mathias Putzmann und Aaron Sauter, der nach zwei Jahren wieder im Krifteler Team stand. Christian Reitz ließ Svenja Berge mit 390 Ringen keine Chance.

Gegen die starken Hannoveraner zeigte Christian Reitz seine Ausnahmestellung. "Er hat gegen Johannes Mader mit 391 Ringen noch einen draufgesetzt", freute sich Glenz. Ebenfalls souverän agierte Andreas Fix, der mit vier Zehnern stark angeschossen hatte. Richtig spannend wurde es in den anderen Wettkämpfen. Aaron Sauter hatte einen schlechten Start, kam besser in seinen Rhythmus, konnte den Rückstand aber nicht mehr aufholen. Auch Mathias Putzmann tat sich anfangs schwer, holte aber bis zum Ende der dritten Serie auf und kam wie sein Gegner Frederik Larsen auf 375 Ringe. "Dann hat Larsen im ersten Stechen eine Neun geschossen, doch Mathias hat rechts hoch verzogen auf die Acht", berichtete Glenz. Maximilian Schenk lag nach drei Serien gleichauf mit dem Gegner, ehe er sich absetzte und den dritten Punkt sicherte. "Das war ein heißer Kampf", erklärte Glenz, "ich möchte mehr Wettkämpfe auf diesem Niveau haben".

Ergebnisse, SV Kriftel - SV Hegelsberg-Vellmar 4:1. Christian Reitz - Svenja Berge 390:378, Mathias Putzmann - Thomas Hucke 383:376, Aaron Sauter - Lev Berner 379:369, Maximilian Schenk - Fabian Müller 373:365, Andreas Fix - Stefan Ziehn 372:374. SV GK Hannover - SV Kriftel 2:3. Johannes Mader - Christian Reitz 377:391, Frederik Larsen - Mathias Putzmann 375:375 (9:8 Stechen), Marcel Rinn - Aaron Sauter 377:375, Jan-Luca Karstadt - Maximilian Schenk 370:375, Christian Brabender - Andreas Fix 370:380. Tabelle: 1. Freischütz Wathlingen 17:3 Einzelpunkte/8:0 Punkte, 2. SV Kriftel 15:5/8:0, 3. SV Gk Hannover 15:5/6:2, 4. PSV Olympia Berlin 12:8/6:2, 5. SV Falke Dasbach 13:7/4:4, 6. Spsch. Raesfeld 9:11/4:4, 7. SV Schirumer Leegmoor 9:11/4:4, 8. Sp.Sch.St.Seb.Pier2000 9:11/4:4, 9. SV Bassum 8:12/2:6, 10. SV Uetze 5:15/2:6, 11. SV Hegelsberg-Vellmar 6:14/0:8, 12. Sp.Sch. Fahrdorf 2:18/0:8. vho

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare