Kujala freut sich auf Stürmer Krestan

DEL 2-Ligist Rote Teufel EC Bad Nauheim hat mit Radek Krestan (34) einen absoluten Hochkaräter auf der Außenstürmer-Position unter Vertrag genommen.

DEL 2-Ligist Rote Teufel EC Bad Nauheim hat mit Radek Krestan (34) einen absoluten Hochkaräter auf der Außenstürmer-Position unter Vertrag genommen. Der in Oprava (Tschechien) geborene Angreifer mit deutschem Pass hat 197 DEL-Spiele (42 Scorerpunkte, unter anderem für Hannover und Wolfsburg) sowie 424 DEL2-Partien mit 429 Punkten (170 Tore /259 Assists) in seiner Vita stehen. Damit bringt der Rechtsschütze reichlich Erfahrung und Offensivkraft mit in das junge Team des EC Bad Nauheim ein.

Zuletzt spielte Krestan für vier Jahre bei Ligakonkurrent und dem letztjährigen Playoff-Viertelfinal-Gegner Ravensburg Towerstars und war dort sogar Kapitän des Teams von Trainer Danny Naud.

„Radek war einer meiner Wunschspieler. Ich kenne ihn sehr gut aus meiner Zeit in Ravensburg. Er ist ein läuferisch guter Spieler, strahlt immer Torgefahr aus und wird uns mit seiner Technik und Erfahrung im Powerplay sehr helfen“, ist Bad Nauheims finnischer Coach Petri Kujala von seinem jüngsten Neuzugang vollauf überzeugt.. „Radek ist seit 14 Jahren in Deutschland, von denen er 13 Mal in Folge in den Playoffs stand.

Krestan hatte in der vergangenen Saison etwas Pech mit einer längeren Verletzung, die ihn fast 20 Spiele gekostet hat. Als er zurückkam, musste er in den hinteren Reihen spielen, da es im Team der Towerstars sonst sehr gut lief. „Er wird einer der Führungsspieler für unsere junge Mannschaft sein“, sagt Team-Manager Matthias Roos. gg

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare