1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Kurze macht im Derby den Unterschied

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der SV Neuses ist in der Fußball-Kreisliga A Frankfurt (Gr. 1, Frauen) zurückgekehrt. Durch ein 2:1 gegen den TSV Kassel lösten die Mädels von Trainerin Inessa Majunke die FSG Haitz II wieder als Ligaprimus ab.

Der SV Neuses ist in der Fußball-Kreisliga A Frankfurt (Gr. 1, Frauen) zurückgekehrt. Durch ein 2:1 gegen den TSV Kassel lösten die Mädels von Trainerin Inessa Majunke die FSG Haitz II wieder als Ligaprimus ab. Kassel verlor nicht nur das Spiel, sondern auch Platz drei – an den SVP Fauerbach II, der bei Schlusslicht SV Zellhausen II mit 7:0 zuschlug. Der SV Rainrod hatte bei Nachbar BSC Spielberg mit 0:1 das Nachsehen.

Tabelle 1. SV Neuses 9 25:13 22 2. FSG Haitz/Lang./Lang. II 8 27:9 19 3. SVP Fauerbach II 5 20:3 15 4. TSV Kassel 7 16:8 14 5. FC Hochstadt 7 18:10 12 6. BSC Spielberg 7 11:11 12 7. RW Großauheim 6 12:17 4 8. FSG Burg-Gräfenrode 6 6:19 4 9. SV Rainrod 7 6:24 4 10. SV Oberdorfelden 7 13:19 3 11. SV Zellhausen II 7 7:28 0

SV Zellhausen II – SVP Fauerbach II 0:7 (0:3): Fünftes Spiel, fünfter Sieg für die SVP-Mädels, die beim Tabellenletzten groß aufspielten und in Anne Stellberger eine vierfache Vollstreckerin (4./18./63./85.) besaßen. Den Rest gaben dem SVZ Christine Rose (62.), Manuela Meindl (66.) und Melanie Schrömbgen (90./FE).

SV Neuses – TSV Kassel 2:1 (1:0): „Das war hochverdient für uns, da wir noch viele Chancen ausgelassen hatten und Kassel nur selten einmal über die Mittellinie gekommen war“, sagte Neuses-Trainerin Inessa Majunke. Ihr Team spielte geschlossen stark, auf TSV-Seite überragten Tamara Schön und vor allem Torhüterin Leonie Langer. Tore: 1:0 (26.) Mareike Motzel (Pass Laura Hestermann), 1:1 (49.) Sabine Wagner (nach einer Ecke), 2:1 (68.) Motzel (Kopie des 1:0).

BSC Spielberg – SV Rainrod 1:0 (0:0): Ines Pietsch entschied das Derby in der 58. Minute nach Freistoßflanke von Claudia Junge. Hut ab vor dem verdient siegreichen BSC, der bis zur 80. Minute nur zu neunt, dann bis zum Abpfiff wenigstens zu zehnt spielte.

SV Oberdorfelden – FC Hochstadt 1:3 (1:2): Im zweiten Durchgang bliesen die SVO-Damen zwar zu einem munteren Sturmlauf, doch wollte dem 1:1 (29.) durch Sara Giesler kein zweites Tor mehr folgen. Vor der Pause hatte Hochstadt mehr vom Derby und besaß in Vanessa Kurze die überragende Spielerin, die in der 17., 36. und 68. Minute dreimal kurzen Prozess machte.

Torschützinnenparade/9 Tore: Jana Simon (Haitz/Langenselbold/Langenbergheim). – 8 Tore: Mareike Motzel (Neuses). – 7 Tore: Laura Hestermann (Neuses). – 6 Tore: Theresa Noll (Haitz/Langenselbold/Langenbergheim), Vanessa Kurze, Jessica Specht, Asena Elmali (alle Hochstadt). – 5 Tore: Anne Stellberger (Fauerbach), Florijeta Muriq (Zellhausen), Behiye Seyitoglu (Großauheim), Ines Pietsch (Spielberg).

Auch interessant

Kommentare