Volleyball

SSG Langen baut seine Siegesserie eindrucksvoll aus

  • schließen

Die Volleyballer der SSG Langen haben ihren Höhenflug mit dem fünften Sieg in Serie in der Regionalliga Südwest fortgesetzt. Der Tabellenzweite feierte gegen die SG Rodheim einen 3:1-Heimsieg und

Die Volleyballer der SSG Langen haben ihren Höhenflug mit dem fünften Sieg in Serie in der Regionalliga Südwest fortgesetzt. Der Tabellenzweite feierte gegen die SG Rodheim einen 3:1-Heimsieg und revanchierte sich damit zugleich für die 0:3-Niederlage aus der Hinrunde.

Erneut trat das SSG-Team ohne Lukas Pfahlert, Florian Kralg und Thomas Schäfer sowie Aushilfskraft Niclas Carter (Urlaub) ersatzgeschwächt an. Im ersten Satz knüpfte der Tabellenzweite aber dennoch nahtlos an die in der vorigen Woche gezeigte Leistung an (25:19). Der zweite Spielabschnitt verlief ausgeglichener. Wobei sich Langen in der Annahme phasenweise schwer tat und Rodheim dadurch zurück ins Spiel fand und diesen Durchgang mit 25:23 für sich entscheiden konnte.

Trotzdem merkte man den Langenern an, dass sie sich von der erfahrenen Gastmannschaft so schnell nicht die Butter vom Brot nehmen lassen wollten. So war es vor allem Kapitän Artur Zarenko, der seine Teamkollegen unermüdlich antrieb und nach einer mehrwöchigen Verletzungspause mit dem Punkt zum 25:21-Satzgewinn ein gelungenes Comeback feierte. Im vierten Abschnitt war der Widerstand von Rodheim gänzlich gebrochen. Zuspieler Jannick Selmoser, der in der Vorwoche noch gefehlt hatte, durfte sich das SSG-Trikot überziehen und setzte mit gekonnten Passspielen seine Teamkollegen souverän in Szene. Diese sorgten ihrerseits mit druckvollen Angriffen schnell für klare Verhältnisse. Am Ende besiegelten dann 25:12 Punkte den 3:1-Satzgewinn für Langen.

Regionalliga Südwest, Männer

Eintracht Frankfurt - TV Feldkirchen 3:2

TSV Speyer - ASV Landau 3:1

SSG Langen - SG Rodheim 3:1

TG Rüsselsheim III - TGM Gonsenheim II 3:1

TV Biedenkopf - LAF Sinzig 0:3

1. TG Rüsselsheim III 12 11 1 35:12 30

2. SSG Langen 12 8 4 29:17 26

3. Eintracht Frankfurt 11 7 4 25:19 21

4. LAF Sinzig 10 7 3 23:15 19

5. TSV Speyer 12 6 6 25:22 19

6. TV Feldkirchen 12 6 6 26:24 19

7. SG Rodheim 12 5 7 25:22 19

8. TG Wehlheiden 11 5 6 18:22 14

9. TGM Gonsenheim II 12 5 7 19:27 14

10. TV Biedenkopf 12 2 10 13:34 6

11. ASV Landau 12 2 10 10:34 5

(vk)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare