Handball-Bezirks-Oberliga Darmstadt

HSG Langen erleidet früh einen Einbruch

  • schließen

Die Negativserie der HSG Langen in der Handball-Bezirks-Oberliga Darmstadt der Frauen reißt nicht ab. In einem Nachholspiel unterlag Langen dem Tabellendritten HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden II klar mit 16:22 (5:14).

Die Negativserie der HSG Langen in der Handball-Bezirks-Oberliga Darmstadt der Frauen reißt nicht ab. In einem Nachholspiel unterlag Langen dem Tabellendritten HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden II klar mit 16:22 (5:14).

Nur in den ersten fünf Minuten konnte das Team von Trainer Alexander Klenk mithalten (1:1). Dann folgten elf torlose Minuten, in denen sich der Gast auf 1:9 absetzte. „Da lief in der Abwehr gar nichts zusammen“, ärgerte sich Klenk, dem mit Stefanie Wannemacher (verletzt) und Fabienne Michel (verhindert) zwei wichtige Spielerinnen fehlten. Zwar konnte Langen im weiteren Spielverlauf Schadensbegrenzung betreiben, doch der Sieg des Tabellendritten war zu keiner Zeit gefährdet. Die Treffer für Langen markierten: Kaiser (6/1), Roth (3/1), Titcombe (2), Eckert (1/1), Scheich, Reisch, Geister und Kraft.

Am kommenden Sonntag geht es für den Tabellendrittletzten Langen um alles oder nichts. Dann steht das letzte Spiel der Hinrunde gegen den Tabellennachbarn SG Egelsbach, der gleichfalls um den Klassenverbleib kämpft, an. Um 16 Uhr wird die Partie im Sportzentrum Nord angepfiffen.

(vk)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare