+
Oliver Jörß (SG Oberliederbach, links, gegen den Zeilsheimer Dominik Schlee).

Fussball

Offensiv-Cup: SG Oberliederbach fährt optimistisch nach Kriftel 

  • schließen

Die SG Oberliederbach hat mit Zeilsheim und Okriftel aber eine schwere Gruppe. In den vergangenen Jahren war die SG Oberliederbach ein fester Bestandteil beim Offensiv-Cup geworden, im Jahr 2018 blieb aber nur die Zuschauerrolle.

Oberliederbach- Als damaliger Verbandsligist befand sich das Team von Beginn an in der Abstiegszone, daher war die Qualifikation nicht gelungen. Nach dem Abstieg in die Gruppenliga begann im Verein ein großer Umbau. „Zwölf Spieler haben uns insgesamt verlassen, und wir mussten daher eine neue Mannschaft formen“, resümiert Thomas Schlierbach. „Das ist noch besser gelungen, als es zu erwarten war. Wir befanden uns stets in der Spitzengruppe, der bisher dritte Platz kommt sogar eigentlich etwas überraschend. Schade war nur, dass wir gegen die vor uns liegenden Mannschaften FC Bierstadt und Spvgg. Eltville recht unglücklich verloren haben“, fährt der Oberliederbacher Trainer fort. Oliver Jörß führt das gute Abschneiden in den Punktspielen vor allem auf den starken Teamgeist zurück. 

Lesen Sie auch:  Am 12. Januar steigt der Offensiv-Cup in der Krifteler Kreissporthalle

SG Oberliederbach: Große Verbundenheit des Teams

„Wir haben innerhalb der Truppe eine große Geschlossenheit, verstehen uns alle untereinander gut und unternehmen einiges gemeinsam. Das führt zu einer größeren Geschlossenheit und zu mehr Spaß am Sport“, äußert sich der 25-jährige Mittelfeldspieler, der schon seit den älteren Jugend-Jahrgängen im Club als Spieler dabei ist. Vier Mal hat Jörß schon in Kriftel mitgewirkt, im ersten Jahr konnte er mit der SG Oberliederbach sogar den Sieg bejubeln. In der Gruppenphase geht es dieses Mal gegen den SV Zeilsheim und Germania Okriftel. „Mit diesen beiden Gegnern wird es natürlich sehr schwierig für uns, aber bei diesem Turnier ist immer alles möglich. Ein Weiterkommen ist schon unser Ziel, wie es weiter geht, ist dann wie immer offen. Auf jeden Fall wollen wir uns wieder gut präsentieren“, sieht Oliver Jörß dem Samstag entgegen. 

Offensiv-Cup: Selber Kader wie beim Turnier in Sulzbach 

Mit Torsten Lechner, Andreas Klingenberger, Christian Waschek, Oliver Jörß, Lukas Geulen, Larsen Pfuhz, Pascal Fischer, Aaron Wilson und Soroush Moradi hatte die SG Oberliederbach beim Turnier in Sulzbach das Finale erreicht. „Auf diesen Kader werde ich auch beim Offensiv-Cup setzen, es können sich allerdings noch geringfügige Änderungen ergeben. Wir haben zwar zuvor nicht in der Halle trainiert und nur das Turnier in Sulzbach bestritten, doch auf die überwiegend jungen Leute kann ich bauen“, geht auch der Trainer Thomas Schlierbach die Aufgabe positiv an.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare