Europameisterschaft in der Sportaerobic

Lilli Kaisers Träume werden wahr

Auf europäischer Bühne war es ihre Abschiedsvorstellung – aber nur, was die EM angeht. In Wien wird sie im Oktober nochmals ihr Können demonstrieren, dann aber im Rahmen der Weltmeisterschaft.

Seit vielen Jahren schon hat sich die Oberurselerin Lilli Kaiser eines gewünscht: einmal in einem Finale einer Europa- oder Weltmeisterschaft der Sportaerobic zu stehen. Jetzt hat sich Lillis Traum erfüllt – bei der Europameisterschaft der FISAF (Federation of International Sports, Aerobics and Fitness) im tschechischen Karlsbad.

Überglücklich mit ihrer Trainerin Monika Zimmermann aus Bingen und ihren Eltern erfuhr sie bereits am Vorabend des Finales, dass sie sich als Siebte der Zwischenrunde im Juniorenbereich für den Finalkampf qualifiziert hatte.

Im Finaldurchgang zeigte Lilli dann in dem mit 600 Zuschauern restlos ausverkauften Karlsbader Kongresszentrum einen begeisternden Wettkampf und kam auf einen hervorragenden, hochverdienten sechsten Platz. Wie bei den Senioren war auch das Niveau innerhalb des 18-köpfigen Junioren-Feldes extrem hoch und wertete die Platzierung von Lilli dadurch noch einmal auf. Auch der Vorsitzende des Deutschen Fitness- und Aerobic-Verbandes, Volker Ebener, war vom Auftritt „seiner“ Athletin überaus angetan

Lilli Kaiser war hinterher natürlich überglücklich und strahlte übers ganze Gesicht: „Ich bin superfroh, dass ich in meinem letzten Wettkampf der Juniorinnen auf europäischer Bühne das Finale erreicht habe. Es war ein richtig tolles Erlebnis und der verdiente Lohn der Anstrengungen im Training in den zurückliegenden Monaten. Nun möchte ich mich auch bei den Weltmeisterschaften Mitte Oktober in Wien in meinem letzten Wettkampf bei den Junioren beweisen.“

Lilli Kaiser wird im kommenden Jahr im Seniorenbereich als Einzelstarterin die Nachfolge von Monika Zimmermann – ihrer Trainerin – für den DFAV (Deutscher Fitness- und Aerobic-Verband) antreten. Der sympathischen Oberurselerin ist dort noch eine weitere Steigerung zuzutrauen.

Europameisterin 2016 bei den Juniorinnen wurde in Karlsbad die Lokalmatadorin Viktoria Prokopova (Tschechien), gefolgt von Luka Torfs (Belgien) und der ebenfalls für Tschechien startenden Andrea Svhalkova. gg

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare