Maren Eberhard ist deutsche Meisterin

Einen besonderen Erfolg gab es für Maren Eberhard, die als erste Turnerin der TSG Münster den Titel im deutschen Sechskampf holte.

Einen besonderen Erfolg gab es für Maren Eberhard, die als erste Turnerin der TSG Münster den Titel im deutschen Sechskampf holte.

Im niedersächsischen Einbeck waren rund 1000 Athleten in 75 unterschiedlichen Wettkampfklassen am Start. Der Deutsche Sechskampf ist eine Kombination aus Leichtathletik und Gerätturnen, bei dem je drei Disziplinen in der Leichtathletik und im Gerätturnen absolviert werden müssen.

Für die TSG Münster hatten sich Maren Eberhard sowie Anette Lohle in zwei unterschiedlichen Altersklassen dafür qualifiziert.

Die 15-jährige Kelkheimerin Maren Eberhard setzte sich in einem teilnehmerstarken Wettkampf mit Erfolg durch und gewann im deutschen Sechskampf den ersten Platz und errang damit den Titel der „Deutsche Meisterin“. Nach guten Leistungen in der Leichtathletik in den Disziplinen Weitsprung, Kugelstoßen und dem 100 Meter Sprint führte sie bereits das Feld nach der Hälfte des Wettkampfs knapp an. Trotz strenger Wertungen im Gerätturnen (Sprung, Stufenbarren, Boden), bei denen Kürübungen der Leistungsklasse LK II gezeigt werden mussten, bewies Maren Eberhard abermals, dass sie im deutschen Sechskampf die beste Athletin ihrer Altersklasse in Deutschland ist. Sie gewann den Wettkampf mit über zwei Punkten Vorsprung vor der Zweitplatzierten.

Eine weitere Turnerin der TSG Münster, Anette Lohle, bewies ihr Können bei den jüngeren Sechskämpferinnen der Altersklasse 12-13 Jahre. Für sie war es die erste Teilnahme bei deutschen Meisterschaften. Anette Lohle erreichte einen guten 29. Platz in einem Teilnehmerfeld von 56 Mädchen.

Die erfolgreichen Turnerinnen der deutschen Mehrkampfmeisterschaften sowie die Trainer würdigte der Münsterer Vorsitzende Peter Schreiber mit einem Empfang in der vereinseigenen Gaststätte.

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare