Marvin Seidel steuert Fünferpack zum 12:1-Schützenfest bei

Im einzigen Nachholspiel der Fußball-Kreisliga C Friedberg Nord kassierte an Fastnachtsamstag Spitzenreiter TSG Wölfersheim durch eine närrische 12:1 (6:1)-Toreflut bei der eigenen 2.

Im einzigen Nachholspiel der Fußball-Kreisliga C Friedberg Nord kassierte an Fastnachtsamstag Spitzenreiter TSG Wölfersheim durch eine närrische 12:1 (6:1)-Toreflut bei der eigenen 2. Mannschaft (9.) die drei Punkte ein. Das Team baute damit seinen Vorsprung auf vier Punkte gegenüber Verfolger Türk. SV Bad Nauheim II aus – der allerdings mit drei Partien in Rückstand liegt.

Mann des Tages war zweifelsohne Marvin Seidel, der insgesamt fünf Mal (15./22./38./42./62.) traf. Die übrigen Treffer des Spitzenreiters verteilten sich auf Niklas Knoll (25./77./79.), Niklas Renz (32.), Dennis Muth (73./90.) und Michael Dietz (83.). Der Ehrentreffer der TSG-Zweiten besorgte Dustin Röhmig zum 1:6 (43.). gg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare