Königsteiner LV

Maryse Luzolo für EM nominiert

Geschafft! Maryse Luzolo (21) vom Königsteiner LV wurde vom Deutschen Leichtathletik-Verband für die Hallen-Europameisterschaften (3.–5. März) in Belgrad nominiert.

Geschafft! Maryse Luzolo (21) vom Königsteiner LV wurde vom Deutschen Leichtathletik-Verband für die Hallen-Europameisterschaften (3.–5. März) in Belgrad nominiert. Sie ist neben Trainingspartnerin Claudia Salman-Rath (LG Eintracht Frankfurt/Weitsprung) und Lisa Mayer (Sprintteam Wetzlar/60 m) eine von drei Hessinnen im 45-köpfigen DLV-Aufgebot (19 Männer, 26 Frauen).

Die deutschen Meisterschaften in Leipzig waren die finale Möglichkeit, um das EM-Ticket zu lösen. Luzolo war Kandidatin für eins von maximal drei Tickets in die serbische Hauptstadt, lag sie mit 6,56 Metern doch auf Rang drei der nationalen Statistik und einen Zentimeter über der Norm.

Der Sieg in Leipzig ging an Claudia Salman-Rath (6,72 Meter) vor Alexandra Wester (ASV Köln/6,48) und Xenia Stolz (Wiesbadener LV/6,34). Salman-Rath, die bereits 6,76 Meter sprang und Nummer zwei in Europa ist, war durch. Wester und Stolz blieben als Medaillengewinnerinnen jedoch unter der Norm. Die Kölnerin profitierte von ihren 6,71 Metern, die sie beim Hallen-ISTAF in Berlin gesprungen war. Das letzte Ticket ging dann an Maryse Luzolo, da sie in den Wettkämpfen zuvor zweimal den geforderten Quali-Wert anbieten konnte.

„Toll, dass es mit der EM geklappt hat. Es sind meine ersten internationalen Meisterschaften in der Hauptklasse, nachdem ich schon mal bei der Jugend-WM am Start war“, sagt die sympathische Biologie-Studentin vom KLV, die in Europa auf Rang acht geführt wird. Die Qualifikation läuft am Samstag ab 12 Uhr. Tags darauf steht um 17.40 Uhr der Endkampf an. Eurosport 1 und 2 übertragen. jp

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare