1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Matthias Dietrich rettet Eddersheim einen Punkt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Alexander Wolf

Kommentare

Durchgesetzt: Der Schwarzbacher Malte Braun (Mitte) war bester Schütze der Gäste und sucht den Abschluss gegen die Eddersheimer Thomas Wittig (links) und Jonas Lange. OTO: marcel lorenz
Durchgesetzt: Der Schwarzbacher Malte Braun (Mitte) war bester Schütze der Gäste und sucht den Abschluss gegen die Eddersheimer Thomas Wittig (links) und Jonas Lange. OTO: marcel lorenz © Marcel Lorenz

Schwarzbach kann seine Führung nicht halten - 29:29

Main-Taunus. -Von 60 Minuten hatten sie 59 Minuten und sechs Sekunden lang geführt. Am Ende stand für die Handballer der MSG Schwarzbach im Spitzenspiel der Bezirksoberliga bei der TSG Eddersheim aber ein 29:29 (16:12). Die Partie zwischen dem Zweiten und Dritten der Gruppe 2 war aus heimischer Sicht der Höhepunkt. Auch wenn in der anderen Gruppe die TSG Münster II ihre Position im Aufstiegsrennen mit einem 34:22 bei der Taunus-Spielgemeinschaft behauptete. Keine Schützenhilfe konnte die HSG Sindlingen/Zeilsheim leisten. Beim Tabellenführer TSG Oberursel gab es eine 16:44-Klatsche.

TSG Eddersheim - MSG Schwarzbach 29:29 (12:16). "Wir haben vor allem in der ersten Halbzeit nicht gut gespielt", sagte Thorsten Schmitt. Eddersheims Trainer musste zusehen, wie seine Mannschaft keinen Zugriff auf die gegnerischen Angreifer bekam und zurücklag. "Wir sind von Anfang an hinterher gelaufen", ärgerte sich Schmitt über die eigene Behäbigkeit, erkannte aber auch die gegnerische Stärke an: "Schwarzbach war konsequenter und schwer auszurechnen." Nicht nur Malte Braun und der ehemalige Eddersheimer Kevin Pappisch, die aus dem Rückraum zu Topscorern avancierten, sondern auch ihre Kollegen auf den Außen und am Kreis waren flexibel und rissen mit viel Tempo immer wieder Lücken in die Eddersheimer Deckung. Nach sieben Minuten lag Eddersheim 2:5 zurück. "Wir haben es mit einer Auszeit und personellen Veränderungen probiert. Der Erfolg blieb aber aus", gab Schmitt zu und akzeptierte den 12:16-Pausenrückstand. "In der zweiten Halbzeit ist es zunächst so weitergelaufen", dachte Schmitt an die folgenden 15 Minuten. Hier drückte das Gästeteam weiter aufs Tempo: "Wir hatten ohne Jan Niklas Angelov und Ben Büchter zwar beide Kreisläufer verletzungsbedingt nicht dabei, mit Tizian Weimann aber einen guten Ersatz und vor allem eine gute Einstellung", lobte Trainer Uwe Bonewitz sein Team für die 23:18-Führung (44.). Erst als Schmitt von einer 6:0- auf eine 5:1-Deckung umstellte und Marc Sacher und Max Bächler im Wechsel auf der vorgezogenen Position verteidigen ließ, wurde es für Eddersheim besser. "Wir hatten schlagartig mehr Zugriff", bemerkte Schmitt, "früher hätten wir nicht umstellen können, weil das unser Überraschungsmoment ist." Zwar führte Schwarzbach mit 25:19 (46.), doch dann kam Eddersheim besser im gebundenen Spiel zurecht. "Wir waren ab der 55. Minute platt und haben es leider nicht ins Ziel gebracht", ärgerte sich Bonewitz, konnte mit dem Punkt aber leben. "Ich muss mein Team für die große Moral loben", zog Thorsten Schmitt sein Fazit, "wie wir da unermüdlichen Aufwand betrieben haben und dann mit Matthias Dietrichs Tor 19 Sekunden vor Schluss belohnt wurden, war stark." Nach dem 29:29 hätte Schwarzbach noch den Lucky-Punch per Freiwurf setzen können, brachte den Ball aber nicht mehr aufs Tor.

Eddersheim: Löw, Pakula; Maus 11/5, Dietrich 4, Losch 3/2, J. Lange, Carstensen je 3, Diefenhardt 2, Bächler, Sacher, Wittig je 1, Scherer, F. Lange, Göbel. Schwarzbach: Hipper, Schöngarth; Braun 7/1, Pappisch 6, Eutebach 4, Stockhofe 3, Schröder, Schubert, Winkes je 2, Weimann, Ickstadt je 1, Karaus.

TSG Oberursel - HSG Sindlingen/Zeilsheim 44:16 (21:9). Sindlingen/Zeilsheim: Schneider Kramarczyk. Gemander 6, Kullmann 5/2, Katzenbach, Löllmann, Schmidt, Jäger, Eickhoff jle 1, Herrmann, Litsas, Brümmer.

HSG Steinbach/Kronberg/Glashütten - TSG Münster II 22:34 (9:15). Münster II: Albat, Bergen. Katzer 6/3, Monthuley 6, Bröscher 4, Schreiber 3/2, Mollath, Molzahn, Löw, Will je 3, Sorhagen 1, Liebeck.. awo

Auch interessant

Kommentare