+
Miguel Granja - hier im Trikot des SV RW Hadamar und mit Physio Mario Stenger - ist wieder ein Dietkircher.

Fußball-Hessenliga

Miguel Granja kehrt zum TuS Dietkirchen zurück

  • schließen

Mehr oder minder 48 Stunden am Stück haben sie ihren grandiosen Doppel-Triumph gefeiert, jetzt heißt es für den TuS Dietkirchen, kurz zur Ruhe zu kommen, durchzuatmen und dann Anlauf zu nehmen: Die Fußball-Hessenliga steht für den Aufsteiger und Kreispokalsieger vor der Tür. Dafür gilt es, alle Kräfte zu bündeln. Das weiß keiner besser als Trainer Thorsten Wörsdörfer: „Das wird mit Sicherheit knüppelhart für meine Jungs, die ganz neue Erfahrungen sammeln werden. Aber wir freuen uns darauf und wollen natürlich keineswegs hoffnungslos am Tabellenende dümpeln.“

Eine Offensive auf dem Transfermarkt wird es auf dem Reckenforst allerdings wohl kaum geben. Ein Neuzugang aber steht fest: Miguel Granja wird nach seinem „Ausflug“ über den SV Rot-Weiß Hadamar und den FC Waldbrunn zurückkehren an seine alte Wirkungsstätte. Ansonsten muss man beim TuS einfach sehen, was geht. Der Abgang von Robin Dankof zum künftigen Liga-Konkurrenten SC Waldgirmes wird nur schwerlich zu kompensieren sein. Zudem wünscht sich Thorsten Wörsdörfer einen neuen Co.-Trainer; der bisherige, Marvin Rademacher, ist bekanntlich beruflich nach Hamburg abgewandert. So wirklich vorbereitet ist der TuS Dietkirchen natürlich nicht auf die Hessenliga, ichtsdestotrotz werden sich die Schwarz-Roten der großen Aufgabe mit aller Hingabe stellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare