+
Sein Team hat sich heimlich, still und leise auf Rang zwei der Gruppenliga Wiesbaden geschoben: Frank Wissenbach, Trainer des RSV Weyer.

Aufstiegsspiele der Fußball-Verbandsklassen

Mischen RSV Weyer und TuS Dietkirchen mit?

Noch zwei Spieltage, dann ist die Punktrunde 2018/19 in den Fußball-Ligen im NNP-Land Geschichte. Und dann beginnt die einnahmenträchtige Zeit der Entscheidungsspiele, der Relegations- und Aufstiegsrunden. Erstmals seit vielen Jahren mischen diesmal eventuell auch zwei Vereine im Gerangel um die freien Plätze in der Hessenliga und Verbandsliga Mitte mit: der TuS Dietkirchen und der RSV Weyer.

VON MARION MORELLO

Vorausgesetzt, die Punktspiele wären heute beendet, würde es zu folgenden Begegnungen kommen (in Klammern die Vereine, die aktuell die entsprechenden Tabellenplätze belegen): 

Aufstiegsspiele zur Hessenliga: Donnerstag, 30. Mai, 15 Uhr: Verbandsliga Mitte (TuS Dietkirchen) – Verbandsliga Nord (SV Neuhof); Sonntag, 2. Juni, 17 Uhr: Verbandsliga Süd (1. Hanauer FC) – Verbandsliga Mitte (TuS Dietkirchen); Samstag, 8. Juni, 17 Uhr: Verbandsliga Nord (SV Neuhof) – Verbandsliga Süd (1. Hanauer FC). 

Wie Kreisfußballwart und Pokalspielleiter Jörn Metzler auf Anfrage bestätigte, wird man flexible Terminverlegungen vornehmen, sollte der TuS Dietkirchen Vizemeister der Verbandsliga Mitte werden. Denn die Reckenforstler müssten am 30. Mai eigentlich auch das Kreispokal-Finale gegen den FC Dorndorf in Offheim bestreiten. Darüber werden  Hessenliga-Boss Jürgen Radeck und die in Frage kommenden Vereine dieser Tage in Grünberg beraten. Denkbar wären sowohl Verschiebungen der Aufstiegsspiele als auch eine Verteilung der Kreispokal-Endspiele auf mehrere Tage beim SC Offheim.

Aufstiegsspiele zur Verbandsliga Mitte: Sonntag, 2. Juni, 17 Uhr: Gruppenligist Gießen-Marburg (FC TuBa Pohlheim) – Gruppenligist Wiesbaden (RSV Weyer); Samstag, 8. Juni, 17 Uhr: Gruppenligist Wiesbaden (RSV Weyer) – Gruppenligist Gießen-Marburg (FC TuBa Pohlheim).

Aufstiegsspiele zur Gruppenliga Wiesbaden: Donnerstag, 30. Mai, 15 Uhr: Kreisoberliga Wiesbaden (Spvgg. Sonnenberg) – Main-Taunus (FC Alemannia Nied), Limburg-Weilburg (SG Selters) – Rheingau-Taunus (SG Walluf); Sonntag, 2. Juni, 15 Uhr: Main-Taunus (FCA Nied) – Wiesbaden (Spvgg. Sonnenberg), Rheingau-Taunus (SG Walluf) – Limburg-Weilburg (SG Selters); Samstag, 8. Juni, 15 Uhr: Sieger Nied/Sonnenberg gegen Sieger Walluf/Selters. 

Jörn Metzler betont: „Wir werden alles dafür tun, die Spiele so zu verteilen, dass alle beteiligten Vereine, sowohl was die Kreispokal-Endspiele als auch die Aufstiegsspiele angeht, auf die erhofften großen Zuschauerzahlen kommen werden. Wir sind flexibel.“ 

Verlegt werden muss möglicherweise auch das für den 29./30. Mai geplante Kreispokal-Endspiel der Alten Herren, wenn die SG Villmar/Weyer das Finale erreichen würde. Die Mannschaft wird nämlich auf alle Fälle am Donnerstag, 30. Mai, 15 Uhr, das Hessenpokal-Finale der Alten Herren gegen die Sportfreunde Seligenstadt in Altenstadt-Lindheim bestreiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare