Reitsport

Die Müllers: Wenn der Vater mit dem Sohne

Beim zweiten Teil der 27. Heringer Reitertage sind bei den Bezirksmeisterschaften die Springreiter an den Start gegangen.

Der Reit- & Fahrclub Heringen begrüßte gut 250 Springreiter, die in 15 Prüfungen bis zur mittelschweren Klasse den zahlreichen Zuschauern ein spannendes Turnier boten. Rebecca Schöffler, die das Amt der 1. Vorsitzenden von Edelbert Schmid übernommen hat, zieht eine erfreuliche Bilanz: „Mit einer jährlich wachsenden Nennungsanzahl, alleine in diesem Jahr waren es insgesamt am Ende rund 1000, bestätigt es den Verein und unser Bestreben, stets beste Voraussetzungen für Pferd und Reiter zu schaffen. Nicht zuletzt den engagierten Vereinsmitgliedern gilt ein großer Dank, die in einer Vielzahl von Arbeitsstunden dafür sorgten, dass wir den Teilnehmern hervorragende Bedingungen und unseren Gästen eine entspannte und familiäre Atmosphäre bieten können.“

Höhepunkt war sicherlich der „Große Preis von Hünfelden“, eine Springprüfung der Klasse M**, die zugleich zweite Wertungsprüfung der Leistungsklasse 2 in der Meisterschaftswertung war. Der Kirberger Felix Müller, der zuletzt bei den Deutschen Meisterschaften der Junioren das Finale nur knapp verpasst hatte, lag hier mit seinen Pferden Menthol und Prince of Persia gleich zweimal vorn. Mit seinem ersten Ritt blieb er jeweils fehlerfrei in dem von Stefan Schäfer anspruchsvoll aufgebauten Parcours und qualifizierte sich mit weiteren fünf Teilnehmern für die Siegerrunde. Auch hier war er der Schnellste und verwies seinen Vater Jost Müller auf den 3. Platz.

Auch in der Meisterschaftswertung der LK2 landete Felix Müller ganz oben auf dem Treppchen. Darline Eisenmenger vom RFV Niederzeuzheim wurde Vizemeisterin, ihre Schwester Riana Dritte.

In den Springpferdeprüfungen der Klassen A** und L, die das Turnierwochenende eröffnet hatten, wurden einige zukunftsträchtige fünf- und sechsjährige Pferde vorgestellt. Dass es am Ende die bekannten Gesichter mit den hohen Stilnoten waren, zeugt von der Qualität der Reiter und ihrer Pferde. Hier verbuchte Jörg Oppermann (RFV Elz) in beiden Prüfungen mit seinem Pferd Dobermann und einer Wertnote von 8,8 sowie mit Cantanzaro und einer Wertnote von 9,0 den Sieg für sich.

Der zweite Turniertag begann mit den Nachwuchsprüfungen, bei denen auch Lokalmatadorin Sarah Becker erfolgreich war. Im Stilspringwettbewerb gelang ihr der Sieg mit Lascaux, und sie erreichte zudem in derselben Prüfung mit ihrem Pony Tessa Rang vier. Zudem gewann sie die Meisterschaftswertung. Auch wenn ein kleiner Fehler sie den Titel kostete und es am Ende nur einen Punkt Unterschied ausmachte, wurde sie Vizemeisterin der Leistungsklasse 6.

Eines der Highlights war die Springprüfung Klasse A** in der kombinierten Mannschaftswertung. Bereits am vergangenen Wochenende waren in der dazugehörigen Dressurprüfung die ersten Weichen zum Erreichen der Bezirksstandarte gestellt worden; die Mannschaft des RFV Kirberg hatte vorne gelegen. Diesmal gelang den Kirbergern das nicht, denn die Elzer hatten die Nase vorn und siegten vor Niederzeuzheim und Villmar/Lahn.

In der Gesamtwertung trug die Mannschaft des RFV Elz nun zum zweiten Mal in Folge die Bezirksstandarte nach Hause und stand ganz oben auf dem Treppchen. Der RFV Kirberg und PSV Villmar folgten auf den Plätzen.

Im Rahmen der weiteren Meisterschaftswertungen belegte Charlotte Müller (RFV Kirberg) in der Leistungsklasse 7/0 den 1. Platz und verwies ihre Vereinskollegin Hannah Nixdorf und die Niederzeuzheimerin Anna Kunz auf die Silber- und Bronze-Ränge. Die Meisterschaftstitel in den Leistungsklassen 5,4 und 3 hatte der RFV Niederzeuzheim fest in seiner Hand, und somit standen Elena Perrey, Vanessa Zöller und Alena Eisenmenger ganz oben auf dem Treppchen.

Insgesamt hielten die beiden Wochenenden mit 28 Prüfungen in Dressur und Springen, was das Programm versprochen hatte. Auch Hünfeldens Bürgermeisterin und Schirmherrin Frau Silvia Scheu-Menzer würdigte bei der Siegerehrung des „Großen Preis von Hünfelden“ die sportlichen Leistungen der Akteure und das Engagement des RFC Heringen.

Springpferdeprüfung Kl. A**: 1. und 2. Jörg Oppermann, 3. Lisa Oppermann (beide RFV Elz).

Springpferdeprüfung Kl. L: 1. Jörg Oppermann, 2. Nadine Deußer (RFV Kirberg), 3. Jörg Oppermann.

Springprüfung Kl. M*: 1. Michael Gobert (RFV Elz), 2. Jost Müller (RFV Kirberg), 3. Jörg Oppermann.

Springprüfung Kl. A*: 1. Abteilung: 1. Naomi Himmelreich (PSV Kördorf), 2. Elena Perrey (RFV Niederzeuzheim), 3. Gina Keiper (RFV Kirberg); 2. Abteilung: 1. Saskia Zeidler (RSG Wiesbaden), 2. Emily Kaiser (RFV Elz), 3. Constanze Klein (RFV Niederzeuzheim).

Springreiter-Wettbewerb: 1. Charlotte Müller, 2. Hannah Nixdorf (beide RFV Kirberg ), 3. Lena Bielich (RFV Ronneburger Hügelland).

Stilspring-Wettbewerb mit erlaubter Zeit: 1. Sarah Becker (RFC Heringen), 2. Charlotte Müller, 3. Elisabeth Fadinger (RFV Niederzeuzheim).

Springprüfung Kl. L: 1. Abt.: 1. Jaqueline Draschl (RFV Niederzeuzheim), 2. Andreas Kopp (RFV Reiskirchen), 3.Claire von Spee (RFV Kirberg); 2. Abt.: 1. Johanna Runge (RV Montabaur-Horressen), 2. Tanja Kögler (Domäne Kinzigheimer Hof Bruchköbel), 3. Katharina Stich (RFV Kirberg).

Springprüfung Kl. M*: 1. Darline Eisenmenger (RFV Niederzeuzheim), 2. Felix Müller (RFV Kirberg), 3. Alena Eisenmenger (RFV Niederzeuzheim).

Mannschafts-Springprüfung Kl. A**: 1. und 2. RFV Elz, 3. PSV Villmar/Lahn.

Stilspringprüfung Kl. A*: 1. Abt.: 1. Zoelle Kaiser (RSG Kautenhof Frankfurt), 2. Sarah Becker (RFC Heringen), 3. Zoelle Kaiser; 2. Abt.: 1. Elisabeth Fadinger, 2. Sarah Becker, 3. Christina Groß (RSpC Obertiefenbach).

Springprüfung Kl. A**: 1. Abt.: 1. Julia Herlth, 2. Julie Wagner (beide RFV Niederzeuzheim), 3. Muriel Preißig (HRFV Wiesbaden-Kloppenheim); 2. Abt.: 1. Elena Perrey (RFV Niederzeuzheim), 2. Naomi Himmelreich, 3. Nina Wagner (RFV Kirberg).

Stilspring-Wettbewerb ohne erlaubte Zeit: 1. Charlotte Müller, 2. Sarah Becker, 3. Nadine Kögler.

Springprüfung Kl. L: 1. Abt.: 1. Michael Gombert (RFV Elz), 2. Christin Gotal (RFV Niederneisen), 3. Isabell Müller; 2. Abt.: 1. Claire von Spee, 2. Vanessa Zöllner (RFV Niederzeuzheim), 3. Petra Meinlschmidt (RSG Margaretenhof-Bischofsheim).

Springprüfung Kl. M**: 1. und 2. Felix Müller, 3. Jost Müller (RFV Kirberg).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare