+
Universe-Spieler David Giron coacht jetzt bei den Bad Homburg Sentinels.

Football

Neue Coaches für die Sentinels

Während die Teil nehmer des Super Bowls mit den New England Patriots und Los Angeles Rams feststehen, rüsten sich die Bad Homburg Sentinels für die neue Saison.

Bad Homburg - Während die Teil nehmer des Super Bowls mit den New England Patriots und Los Angeles Rams feststehen, rüsten sich die Bad Homburg Sentinels für die neue Saison. Mit David Giron und Kay Schulmeyer verstärken zwei ehemalige Spieler der Frankfurt Universe den Trainerstab des Regionalliga-Aufsteigers.

David Giron galt als einer der besten Wide Receiver in der German Football League (GFL) und war somit ein wichtiger Pass-Empfänger für die Spielmacher. Der „Mit-Zwanziger“ stammt aus Guatemala und spielte in den USA, bevor es ihn nach Deutschland zog, um seine Laufbahn als Spieler fortzusetzen. Mit der mittelfristigen Aussicht auf eine berufliche Zukunft in den Vereinigten Staaten entschied Giron sich nun, zunächst für die nächsten Monate vom Spielfeld an die Seitenlinie zu wechseln. Er wird sich bei den Kurstädtern vor allem um die Defensive Backs kümmern.

Kay Schulmeyer ist ein Frankfurter Urgestein und war seit Gründung 2007 ein Teil der Mannschaft. Elf Jahre lang war er mit der Nummer 33 für den Club aktiv und entwickelte sich zu einem der absoluten Publikumslieblinge. Als Wide Receiver, Long Snapper, Punter, aber auch als Mannschaftskapitän trug er seinen Teil zum Erfolg des Vereins in der GFL bei.

Aufgrund eines Kontaktes zum Bad Homburger Offense Coordinator Florian Bambuch wird Schulmeyer künftig bei den Sentinels als Assistant Coach mit den Wide Receivern arbeiten. „Ich freue mich darauf, nach der aktiven Karriere nun einen kleinen Schritt in Richtung Coaching zu machen. Ich hoffe, dass ich etwas von meinen Wissen an junge Talente weitergeben kann“, sagte der neue Coach zu seinem Engagement. rem

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare