Umkämpfte Partie: Der Eddersheimer Alexander Finger (links) und der Neuenhainer Oussama Bachiri kämpfen um den Ball.
+
Umkämpfte Partie: Der Eddersheimer Alexander Finger (links) und der Neuenhainer Oussama Bachiri kämpfen um den Ball.

Fußball

Neuenhain vergibt den Sieg

  • vonKlaus Wiebe
    schließen

Nach einer sehr schwankenden Leistung kam der FV Neuenhain wenigstens noch zu einem Unentschieden.

Nach der schon etwas unnötigen Niederlage am Donnerstag gegen die SG Hoechst kamen die Gastgeber gegen den FC Eddersheim II mit dem 2:2 zu einem Zähler, der sie im Kampf gegen den Abstieg aus der Fußball-Gruppenliga nicht so recht weiterbringt.

In den ersten 20 Minuten lagen die Vorteile eindeutig bei den Gastgebern. Einen Kopfball von Bachiri und einen Schuss von Schick parierte Torwart Vester, Bagdu traf die Oberkante der Latte, und Chamlali köpfte neben den Pfosten. Dann erlief sich Potlitz eine präzise Vorlage von Schick, gab den Ball flach nach innen, und nach einer zu kurzen Abwehr der Gäste erzielte Beckmann das längst fällige 1:0.

Der Eddersheimer Trainer Benjamin Apidopoulos versuchte in dieser Phase verzweifelt, seine Spieler aufzurichten. „Ihr lauft nur hinterher“, lautete eine seiner Äußerungen. Besser wurde es in den folgenden Minuten noch nicht, doch begünstigt durch einen Fehler von De Giacomo setzten sie ihren ersten Akzent. De Giacomo verlor unnötig den Ball, Torwart Majal konnte aber den Schuss von Imparato mit viel Glück an die Latte lenken. In den letzten elf Minuten vor der Pause kamen die Gäste dann zu ihren zwei Treffern. Finger hatte ein Laufduell gewonnen, gab den Ball nach innen, und Schuster traf zum 1:1. Beim 2:1 standen etliche Neuenhainer Spieler Spalier für den Durchmarsch von Almalqui, der locker einschießen konnte.

Nach der Halbzeit hatte Eddersheim zunächst weiter Vorteile, doch mehr als einige Ecken sprang nicht heraus. Für die Gastgeber war der Schuss von Schick knapp über die Latte wohl der Weckruf, denn von da an wurde wieder mehr investiert. Eine Ecke von Beckmann traf den Außenpfosten, danach stand Gräf zwei Mal im Mittelpunkt. Sein erster Kopfball aus günstigster Position war zu unplatziert für Vester, den zweiten konnte der Torwart reaktionsschnell an die Latte lenken. Vester bewährte sich auch noch bei einem Freistoß von Schifaudo, ehe er sich doch noch geschlagen gab. Einen Heber von Amallah lenkte Vester noch zur Seite, doch Torjäger Gräf setzte dieses Mal erfolgreich nach. Eddersheim geriet nach der Gelb/Roten Karte gegen Friedrich noch in Unterzahl, doch die Gastgeber trafen bei Chancen für Gräf, Bachiri und Oliveri nicht mehr zum verdienten Sieg.

Neuenhain: Majal – Bagdu (69. Oliveri), Bachiri, Chamlali, De Giacomo – Potlitz, Schick, Beckmann, Schifaudo – Amallah, Gräf. Eddersheim II: Vester – Rottenberger (62. Korominas), Hajradinovic, Friedrich, Almalqui – Imparato, Memoli, Finger, Miletic (88. El Messaoudi) – Schuster, Grünewald. Tore: 1:0 Beckmann (20.), 1:1 Schuster (34.), 1:2 Almalqui (44.), 2:2 Gräf (72.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare