+
Sargon Odisho (links) unterstützt künftig Trainer Markus Bozan.

Fußball-Kreisliga A Limburg-Weilburg

Ein neuer Co.-Trainer für Markus Bozan

Auch die „Kornbrenner“, die FSG Dauborn/Neesbach, sind in das Training für die „Mission Klassenerhalt“ in der Fußball-Kreisliga A Limburg-Weilburg gestartet und einen neuen Co.-Trainer für Markus Bozan an Land gezogen.

Das Wort "Klassenerhalt“ gehörte vor der Saison eigentlich nicht zum Sprachgebrauch der FSG Dauborn/Neesbach. Doch verletzungsbedingt und durch weitere Abwesenheiten konnte Spielertrainer Markus Bozan nur selten auf seine Stammformation zurückgreifen. „Daher waren die Ergebnisse öfter nicht so, wie man es sich gewünscht hätte“, beschreibt FSG-Pressewart Dieter Bäbler die Situation. „Aber es gab auch einige Spiele, in denen die Bozan-Elf ihre Spielstärke gezeigt hat.“ Doch auch für den Rest der Saison blicken die Hünfeldener auf eine lange Verletzten- und Ausfallliste: Felix Wind (Rekonvaleszenz nach Knie-OP), Felix Dexheimer (Kreuzbandriss), Hrisovalandi Yonadam (Bandscheibenvorfall), Joscha Arnold (Auslandsaufenthalt) – um nur einige Beispiele zu nennen. Momentan steht Dauborn/Neesbach auf Rang elf, der zum Klassenerhalt reichen würde. Allerdings gibt es mit 21 Punkten nur drei Zähler Puffer auf den Drittletzten. Um das Saisonziel zu erreichen, waren die Verantwortlichen der FSG in der Winterpause nicht untätig und haben mit dem 34-jährigen Sargon Odisho nicht nur einen Defensiv-Allrounder an Land gezogen, sondern Sargon wird auch Markus Bozan als Co.-Trainer unterstützen. Dieter Bäbler: „Weiterhin gilt das Hauptaugenmerk natürlich den Jugendspielern der FSG, die noch bei den A-Junioren spielen, aber in den restlichen Partien auf jeden Fall ihre Einsatzzeiten bekommen sollen.“ In der Vorrunde hatte Youngster Hendrik Hohly schon A-Liga-Luft geschnuppert. Silas Stengel – gerade 18 geworden – soll Einsatzzeiten bei den Senioren bekommen.

Folgende Testspiele wird die FSG Dauborn/Neesbach absolvieren: Donnerstag, 30. Januar, 19.45 Uhr: TGSV Holzhausen – FSG Dauborn/Neesbach; Sonntag, 9 Februar, 13 Uhr: FSG Dauborn/Neesbach – FV Biebrich 02 2; Donnerstag, 13. Februar, 19.30 Uhr: FCA Niederbrechen – FSG Dauborn/Neesbach; Montag, 17. Februar, 19.45 Uhr: SC Meso-Nassau Wiesbaden – FSG Dauborn/Neesbach.  bä/mor

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare