+
Soheil Mansur - hier noch im Trikot des FC Dorndorf.

Fußball im NNP-Land

Neuzugang beim SV RW Hadamar 2: Soheil Mansur

  • Marion Morello
    vonMarion Morello
    schließen

Fußball-Gruppenligist SV Rot-Weiß Hadamar 2 hat sich verstärkt: Soheil Mansur ist sofort spielberechtigt - wenn es irgendwann weitergehen sollte.

Der SV Rot-Weiß Hadamar 2 war in seinem unglaublichen „Lauf“ in der Fußball-Gruppenliga Wiesbaden vom „Lockdown light“ der Bundesregierung jäh ausgebremst worden. Bis dahin hatte sich das Team von Trainer Heiko Weidenfeller nach einem einigermaßen miserablen Start mit sechs Siegen in Folge auf Rang zwei emporgearbeitet, einen Zähler hinter Spitzenreiter TuS Hornau und punktgleich mit dem Lokalrivalen FC Dorndorf. In diesen letzten sechs Spielen hatten die Rot-Weißen satte 40 Treffer erzielt und lediglich sechs Gegentore kassiert. Im Angriff läuft’s also bei den Hadamarern. Damit auch die Defensive noch weiter gefestigt werden kann, haben sich die Fürstenstädter jetzt mit einem „Sechser“ der Extraklasse verstärkt: Soheil Mansur. Die meisten werden den 28 Jahre alten Afghanen noch von seinem letzten Engagement beim FC Dorndorf kennen. Heiko Weidenfeller allerdings kennt ihn noch länger: „Ich habe ihn als 17-Jährigen von der Eisbachtaler U19 nach Hadamar geholt. Er hat unter mir im ersten Hessenliga-Jahr gespielt. Ich war nach dem Probetraining sehr beeindruckt von ihm und sagte dem Verein, sie sollen ihm einen langfristigen Vertrag geben“, so Weidenfeller. „Soheil besitzt in Drucksituationen überragende Fähigkeiten, beherrscht das Kurzpassspiel und auch die langen Bälle.“ Zwar soll er Freiheiten genießen, aber „er muss sich in den Dienst der Mannschaft stellen“. Mansur ist sofort spielberechtigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare