+
So wie hier im Jahr 2015 sind Sabine Rumpf (links) und Julia Bremser auch jetzt wieder im Erfolg vereint.

Leichtathletik

Nichts verlernt: Sabine Rumpf und Julia Bremser

  • Marion Morello
    vonMarion Morello
    schließen

Eine einzige Athletin ist in der Bestenliste des Hessischen Leichtathletik-Verbandes (HLV) in der Altersklasse W30 für das Jahr 2020 aufgelistet, in der W35 sind es immerhin deren drei. Ein bescheidenes Ergebnis, das sicherlich den extrem ruhigen Corona-Zeiten und dem dadurch bedingt stark reduzierten Wettkampf-Angebot geschuldet ist.

Die vier, die es letztendlich allerdings unter die Besten in ihrem Bundesland geschafft haben, können sich mit dem Geleisteten sehen lassen. 

In der W30 wird Jennifer Steinebach von der LG Brechen mit ihrer Halbmarathon-Zeit von strammen 1:38:28 Stunden – gelaufen am 25. Oktober in Selters – als fünftbeste Hessin geführt. Die Schnellste war im letzten Jahr Katharina Steinruck von der LG Eintracht Frankfurt mit 1:12:23.

Eine Langstreckenläuferin vom LC Mengerskirchen ist gleich zweimal in der HLV-Bestenliste der Altersklasse W35 gelistet: Carolin Schermuly. Die 36-Jährige ist sowohl im 10 000-Meter-Lauf als auch im Halbmarathon über 21,1 Kilometer die Nummer eins in Hessen. In ihrer vertrauten Umgebung in Mengerskirchen war Carolin Schermuly am 18. September nach 41:36,5 Minuten gestoppt worden. Damit war sie gut zweieinhalb Minuten schneller als die zweitplatzierte Diedlind Nieke (LC Eschenburg), die mit 44:15,8 folgt.

Noch deutlicher war Carolin Schermulys Vorsprung im Halbmarathon. Die LCM-Athletin wurde am 16. August in Brechen nach 1:29:36 Stunden gestoppt. So schnell war in 2020 keine andere Läuferin derselben Altersklasse in Hessen unterwegs gewesen. Hinter Carolin Schermuly folgt Ines Trumpfheller vom VfL Michelstadt in 1:36:00.

Der Rücken warf sie aus der Bahn

Drei weitere erste Plätze in Hessen hat die W35 für Athletinnen aus dem Kreis Limburg-Weilburg parat. Julia Bremser von der LSG Goldener Grund, nach längerer Pause wegen erheblicher Rückenprobleme wieder aktiv, führt die Liste der Kugelstoßerinnen mit 10,94 Metern an vor Franziska Zimig (LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain) mit 8,42 Metern.

Im Diskuswerfen macht nach wie vor Sabine Rumpf (LSG Goldener Grund) keine was vor. Sie war die Hessenbeste mit 50,40 Metern vor ihrer Teamgefährtin Julia Bremser, die beim Wettkampf in Eppstein im Juli 45,61 Meter weit geworfen hatte. Die Nummer eins in Hessen ist Sabine Rumpf auch im Hammerwerfen. Beim Werfertag ihrer LSG Goldener Grund am 4. September auf dem alten Sportplatz in Niederselters hatte sie das vier Kilogramm schwere Gerät auf starke 32,34 Meter katapultiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare