+
Das Meister-Team. Hinten (v.l.): Timo Frink, Manuel Bingel, Marcel Funke, Marcel Rehnig, Timo Becker, Lars Setzer, Peter Siegburger (1. Vorsitzender); vorne: Friedhold Wagner, Christian Ertel.

Sportschützen

SV Niedererbach will in die 2. Bundesliga

  • schließen

Mit einem 3:2-Sieg am letzten Wettkampftag gegen den KK SV Ergeshausen (Rhein-Lahn-Kreis) sicherte sich die 1. Luftpistolen-Mannschaft des Schützenvereins Niedererbach mit 12:2 Punkten erstmals

Mit einem 3:2-Sieg am letzten Wettkampftag gegen den KK SV Ergeshausen (Rhein-Lahn-Kreis) sicherte sich die 1. Luftpistolen-Mannschaft des Schützenvereins Niedererbach mit 12:2 Punkten erstmals in der Vereinsgeschichte den Titel in der Rheinlandliga vor Gering. Während der gesamten Saison musste sich das Team um Trainer Timo Frink nur einmal geschlagen geben – beim Heim-Wettkampftag gegen Daaden (Kreis Altenkirchen) mit 2:3 Punkten. „Das hat uns wachgerüttelt“, so der Kommentar von Frink. „Vielleicht waren wir bei diesem Wettkampf einen Tick zu selbstsicher.“

Bevor am 6. Wettkampftag der Erfolg gegen Ergeshausen und damit die Meisterschaft gefeiert werden konnte, hatten sich beide Mannschaften ein spannendes Duell geliefert. Zur Entscheidung mussten Lars Setzer (Niedererbach) und Thomas Kindler (Ergeshausen) aufgrund gleicher Ringzahl (361) ins Stechen, das Setzer mit 9:7 Ringen für seine Mannschaft gewann.

Mit der Meisterschaft haben sich die Niedererbacher – genau wie die Zweitplatzierten aus Gering – für die Relegation um den Aufstieg in die 2. Bundesliga (West) qualifiziert. Hier trifft der SVN auf Hettenhausen (Fulda), Bad Godesberg (Bonn), Pier (Düren), Brilon (Sauerland) und Raesfeld (Borken/Münsterland).

Und wie stehen die Chancen? Frink: „Die Leistungsdichte ist schon enorm, und wir zählen ganz sicher nicht zu den Top-Favoriten. Aber ich weiß, was unsere Mannschaft zu leisten im Stande ist. Wir fahren nicht allein wegen des Olympischen Gedankens nach Dortmund – wir werden alles geben und sind voller Vorfreude.“

Bei den Liga-Wettkämpfen belegten die beiden Altersklasse-Mannschaften der Niedererbacher mit dem Luftgewehr aufgelegt in ihrer jeweiligen Kreisklasse den 2. Platz. Die LP-Mannschaft Niedererbach II sicherte sich als Meister in der Landesliga den Aufstieg in die Landesoberliga Süd und startet künftig in der vierthöchsten deutschen Liga. Nur die SVN-Luftgewehr-Mannschaft hat den Klassenerhalt in der Rheinlandliga nicht geschafft.

(mor)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare