+
So locker wollen sich die Niederhöchstädter auch in Kriftel präsentieren.

Offensiv-Cup 

TuRa Niederhöchstadt sieht Offensiv-Cup optimistisch

  • schließen

Der TuRa Niederhöchstadt sieht dem Offensiv-Cup in Kriftel trotz Skepsis vor Hallenfussball optimistisch entgegen. 

Niederhöchstadt - „In Bezug auf die Halle ist das mit unserem Verein schon so eine Geschichte. Wir haben seit je her keine Mannschaft, die so richtig für Hallenspiele geschaffen ist. Daher wird es auch dieses Mal für uns nicht leicht werden, in Kriftel weit zu kommen“, ist Mevlüt Yavuz vor dem Offensiv-Cup skeptisch. Der Sportliche Leiter der TuRa Niederhöchstadt, der den in Südafrika weilenden Trainer Carsten Ache beim Offensiv-Cup vertreten wird, betont aber gleichzeitig, dass „wir aus den zum Teil klaren Niederlagen beim Turnier in Sulzbach unsere Lehren ziehen werden“. Zudem kommen mit Routinier Kamil Karasahin, Fabian Fries und wahrscheinlich auch Karim Bouzakri Spieler neu ins Aufgebot, die mit ihren technischen Fertigkeiten ihrem Team Auftrieb geben können. „Etliche andere Akteure wollen – allerdings aus verständlichen Gründen – nicht unbedingt in der Halle spielen, aber wir wollen das Beste daraus machen“, fährt Yavuz fort.

Lesen Sie auch: Qualifikation für Offensiv-Cup: Der SG Sossenheim ist nicht zu bremsen

Offensiv-Cup: Niederhöchstadt spricht über die Gegner

In den Gruppenspielen hat TuRa Niederhöchstadt den A-Ligisten SG Sossenheim sowie die verbliebene Mannschaft des zurückgezogenen Verbandsligisten DJK Flörsheim als Gegner. „Dies sollte auf jeden Fall für uns machbar sein. Aber dann wäre vielleicht sogar der FC Eddersheim der nächste Gegner“, blickt der Sportliche Leiter dem Samstag entgegen. Der 25-jährige Dane Krekovic hatte in der Jugend und dann zwei Jahre in der Ersten Mannschaft des FC Schwalbach gespielt. „Ich bin jetzt fünf Jahre in Niederhöchstadt und fühle mich dort sehr wohl“, sagt der inzwischen in Niederhöchstadt zu einem der Führungsspieler gereifte Innenverteidiger. Wegen eines Wadenbeinbruchs aus dem Spiel gegen Nordenstadt hatte er zuletzt knapp drei Monate pausieren müssen, ist jetzt aber wieder voll belastbar und war in Sulzbach im Team. 

TuRa Niederhöchstadt: "Sossenheim technisch starke Gruppe" 

Beim Offensiv-Cup war Dane Krekovic bisher einmal mit dem FC Schwalbach und drei Mal mit der TuRa dabei. „Bisher hat es für mich leider nur einmal bis ins Viertelfinale gereicht, ich möchte gerne mal noch weiter kommen. Unsere Gruppe sieht vom Papier aus leicht aus, sechs Punkte wären da schon drin. Doch Sossenheim hat mit Sicherheit eine technisch starke Truppe, die es erst einmal zu bezwingen gilt. Nach dem Rückzug der Ersten Mannschaft weiß man bei der DJK Flörsheim nicht so recht, wer da noch spielt. Daher werden meine Hoffnungen wohl nicht so leicht zu erfüllen sein, aber ich bin schon optimistisch“, urteilt der Niederhöchstädter über die beiden Vorrunden-Gegner.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare