1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Nils Haubrich schießt SCE zum Sieg

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

In der Fußball-Kreisliga B hat der TuS Linter mit Ach und Krach seine Erfolgsserie fortgesetzt: Beim FC Dorndorf holten die „Frösche“ einen

In der Fußball-Kreisliga B hat der TuS Linter mit Ach und Krach seine Erfolgsserie fortgesetzt: Beim FC Dorndorf holten die „Frösche“ einen 4:3-Sieg. Damit bleibt der TuS Tabellenerster.

FUSSBALL-KREISLIGA B

TuS Dietkirchen 3 – SG Winkels/Probbach/Dillhausen 1:1 (0:0). Bei dichtem Nebel entwickelte sich ein flottes und gutes Spiel. Es gab Chancen über Chancen auf beiden Seiten, doch der Ball wollte nicht ins Netz. Es dauerte bis zur 80. Minute, ehe Taeger die SGWPD nach einer Unstimmigkeit in der TuS-Abwehr in Führung brachte. Im Gegenzug setzte sich Pötz auf der linken Seite schön durch, und sein Zuspiel lochte Schmorleitz zum 1:1 ein. Jetzt wurde es hektisch, und der Unparteiische schickte bei den Gästen Unterieser sowie Fritz mit Gelb-Rot und Taeger sogar mit Rot vom Platz. Am Ende war es ein verdientes Unentschieden, wobei die Gäste die klareren Chancen hatten. – Tore: 0:1 Sebastian Taeger (80.) 1:1 Johannes Schmorleitz (82.).

TuS Waldernbach 2 – SG Selters 2 2:4 (2:1). Die stark ersatzgeschwächte Heimelf verkaufte sich gegen den Favoriten sehr teuer und führte nach neun Minuten durch einen Doppelschlag von Albert Schneidmüller mit 2:0. Selters 2 gelang noch vor der Pause der Anschluss und nutzte die TuS-Passivität zu Beginn des zweiten Durchgangs zur Führung aus. Vincent Gotthardt traf zehn Minuten vor dem Ende zum Arbeitssieg des Aufstiegsanwärters. – Tore: 1:0 (7.), 2:0 (9.) beide Albert Schneidmüller, 2:1 Nico Homburg (38.), 2:2 (46.), 2:3 (48.) beide Christian Roos, 2:4 Vincent Gotthardt (80.).

FC Dorndorf 2 – TuS Linter 3:4 (2:0). Arslan vollstreckte nach Chancen für beide Teams zur Führung für die Gastgeber. Dann besorgte Grossmann per Direktabnahme die 2:0-Führung des FCD. Nach der Pause fanden die Gäste besser ins Spiel und kamen durch Ciancimino zum Anschlusstreffer. Roth gelang aus abseitsverdächtiger Position sogar der Ausgleich. Doch Dorndorf fand zurück: Arslan holte einen Elfmeter heraus und verwandelte sicher. Auch der TuS kam noch einmal zurück und schoss sich durch Bieger und Roth zum glücklichen Sieg, wobei das 4:3 aus Dorndorfer Sicht klar irregulär war. – Tore: 1:0 Gökhan Arslan (19.), 2:0 Mario Grossmann (34.), 2:1 Pasquale Ciancimino (47.), 2:2 Pierre Roth (61.), 3:2 Gökhan Arslan (67.), 3:3 Maximilian Bieger (78.), 3:4 Pierre Roth (82.).

SG Kirberg/Ohren/Nauheim 2 – SC Offheim 2 6:0 (5:0). In den ersten zehn Minuten hatte die Heimelf zwei gute Möglichkeiten, die sie zur 2:0-Führung nutzte. Reichardt und Deußer erhöhten früh zur 4:0-Entscheidung, Reichardt gelang per Kopf gar das 5:0. In der zweiten Halbzeit schalteten die Hausherren etwas zurück, Frenkler markierte nach einem Solo dennoch den 6:0-Endstand, der noch höher hätte ausfallen können. – Tore: 1:0 (5.), 2:0 (9.) beide Holger Frenkler, 3.0 Marc Reichardt (14.), 4:0 Florian Deußer (22.), 5:0 Marc Reichardt (45.), 6:0 Holger Frenkler (83.).

SV Wolfenhausen – SV Heckholzhausen 2:2 (1:1). In einem schwachen, aber immerhin fairen Spiel war die Punkteteilung letztlich gerecht. Heckholzhausen verkaufte sich gut und glich die SVW-Führungstreffer zu Beginn der beiden Halbzeiten jeweils schnell aus. – Tore: 1:0 Mehmet Kaya (4.), 1:1 Kassim Nyange (6.), 2:1 Artur Kimmerle (54.), 2:2 Kassim Nyange (61.).

FSG Gräveneck/Seelbach/Falkenbach – SC Ennerich 3:4 (0:3). Dem SCE gelang durch Barfuss das 1:0. Nach einem groben Torwartfehler baute Nils Haubrich die Führung aus, wenige Minuten später erhöhte er gar zum überraschenden 3:0-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel glich die FSG dank zweier Starfstoßtreffer von Zanger und dem Tor von Stiller schnell aus, verpasste sogar durch Österling mit einem weiteren Elfmeter die Führung. Kurz vor Schluss traf dann SCE-Goalgetter Haubrich zum 3:4. Im Anschluss daran musste Gästekeeper Huth noch mehrmals den erneuten Ausgleich verhindern. – Tore: 0:1 Tobias Barfuss (17.), 0:2 Nils Haubrich (27.), 0:3 Nils Haubrich (31., FE), 1:3 Marcel Zanger (48., FE), 2:3 Marcel Zanger (54., FE), 3:3 Martin Stiller (60.), 3:4 Nils Haubrich (87.) – Gelb-Rot: Schardt (SCE).

TuS Drommershausen – FC Rubin Limburg-Weilburg 1:0 (0:0). Drommershausen stand in der Abwehr sehr sicher, was zuletzt nicht immer der Fall gewesen war. So verbuchte der FC Rubin über die 90 Minuten keine dicken Möglichkeiten. Die Heimelf kam hingegen zu der einen oder anderen Chance und hätte schon zur Pause führen können. Das verdiente 1:0 fiel nach 75 Minuten durch Tobias Alt aus dem Gewühl heraus. Die Gäste schafften es auch in der Folge nicht, das Drommershäuser Tor in Gefahr zu bringen, so dass es in einer fairen Partie beim gerechten Heimsieg blieb. – Tor: 1:0 Tobias Alt (75.).

SG Gaudernbach/Hasselbach – SG Hangenmeilingen/Niederzeuzheim 2:3 (2:1). Gaudernbach/Hasselbach war in der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft gegen defensiv eingestellte Gäste. Folgerichtig ging die Heimelf schnell mit zwei Toren in Front. Dann eine der Schlüsselszenen: Mim sah Gelb-Rot. Danach kam Hangenmeilingen/Niederzeuzheim zu mehr Gelegenheiten: Braun per Doppelpack und Betz drehten schließlich die Partie. Doch die Oberlahner hatten genügend Chancen, um zumindest einen Punkt mitzunehmen. – Tore: 1:0 Hürol Pehlivan (20.), 2:0 Ali Agrisi (25.), 2:1 Carsten Braun (38.), 2:2 Carsten Braun (65.), 2:3 Kai-Florian Betz (72.) – Gelb-Rot: Mim (SG G/H, 30.).

SV Arfurt – FCA Niederbrechen 2 1:3 (0:2). In den ersten Minuten gestaltete sich das Spiel ausgeglichen, danach präsentierte sich der FCA Niederbrechen eiskalt und nutzte seine ersten beiden Gelegenheiten zur 2:0-Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel versuchte Arfurt noch einmal alles und wurde mit dem Anschlusstreffer von Gröger belohnt. Niederbrechen antwortete aber postwendend mit dem entscheidenden 3:1 durch Flögel. – Tore: 0:1 Benjamin Born (30.), 0:2 Pascal Litzinger (40., FE), 1:2 Dominik Gröger (70.), 1:3 Jannik Flögel (72.) – Rot: Tron (Arfurt, 89.).

(oba)

Auch interessant

Kommentare