Oberrad punktet im Abstiegskampf

  • schließen

Die TSG Oberrad hat im Abstiegskampf der Tischtennis-Oberliga Hessen Boden gutgemacht. Beim TLV Eichenzell siegten die Frankfurterinnen 8:2 – allerdings konnte der osthessische Gegner nur zwei Stammspielerinnen aufbieten.

Die TSG Oberrad hat im Abstiegskampf der Tischtennis-Oberliga Hessen Boden gutgemacht. Beim TLV Eichenzell siegten die Frankfurterinnen 8:2 – allerdings konnte der osthessische Gegner nur zwei Stammspielerinnen aufbieten. Das nächste Match am 28. Februar beim designierten Absteiger NSC Watzenborn-Steinberg sei laut Katharina Schott, die kurzfristig passen musste, für das Team „eine Pflichtaufgabe“.

Da Oberrad mit seiner Topakteurin Inka Dömges ohnehin zwei Punkte im Visier hatte und Eichenzell auf Position vier schwach besetzt war, zeichnete sich ein rasches Ende bald ab. Den intensivsten Sieg im Einzel genoss Caroline Reeh, die gegen Hristina Hristovska Ivanovski nach 0:2 noch 3:2 gewann.

Die Spiele: Auth/Michaela Kirst – Dömges/Reeh 10:12, 3:11, 6:11, Jennifer Kirst/Hristovska Ivanovski – Papin/Gofran 11:7, 11:9, 13:15, 11:9, Auth – Papin 9:11, 12:10, 11:13, 6:11, Jennifer Kirst – Dömges 9:11, 6:11, 9:11, Hristovska Ivanovski – Gofran 11:6, 9:11, 11:6, 12:10, Grubmüller – Reeh 6:11, 7:11, 9:11, Auth – Dömges 7:11, 9:11, 8:11, Jennifer Kirst – Papin 13:11, 4:11, 8:11, 11:6, 5:11, Hristovska Ivanovski – Reeh 11:6, 11:5, 8:11, 7:11, 9:11, Grubmüller – Gofran 7:11, 3:11, 7:11.

(fri)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare