1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Opel Rüsselsheim beweist Moral

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Laufduell: Dersims Pierre Penz (links) und Ouissam Azzakriti vom VfB Ginsheim U23.
Laufduell: Dersims Pierre Penz (links) und Ouissam Azzakriti vom VfB Ginsheim U23. © Uwe Kramer

Mit 47 Toren in acht Begegnungen erlebte die Fußball-Kreisoberliga Darmstadt/Groß-Gerau eine Torflut. Während der VfR Groß-Gerau unterlag, endeten die Spiele des SC Opel Rüsselsheim (3:3 gegen Büttelborn) und das Derby zwischen dem VfB Ginsheim U23 und Dersim Rüsselsheim (2:2) unentschieden.

Die meisten Tore in der Kreisoberliga Darmstadt/Groß-Gerau fielen im Spiel zwischen der SG Italia Weiterstadt/Schneppenhausen und der SG Arheilgen (3:10). Zudem gewann die SG Modau mit 5:2 gegen RW Darmstadt II. Beim Tabellenfünften VfB Ginsheim U23 wird es überraschend einen Trainerwechsel geben.

VfR Groß-Gerau – SV St. Stephan Griesheim 0:1 (0:1). Ein einziger Torschuss durch Patrick Sievers genügte Griesheim, um schon nach einer Viertelstunde entscheidend in Führung zu gehen. Da half es nichts, dass Groß-Gerau die Partie auf dem schwer zu bespielenden Rasen bestimmte. „Spiel auf ein Tor“, formulierte es VfR-Vizepräsident Franz Koszela. Bei einem Foul an Dennis Hornung sahen sich die Gastgeber nach 60 Minuten um einen Strafstoß gebracht. Pech hatte außerdem Karim Saadan (70.) mit einem Lattentreffer. „Wir müssen aufpassen, es wird immer enger“, schätzt Koszela die Situation in der Tabelle realistisch ein.

Tor: 0:1 Sievers (15.),

SC Opel Rüsselsheim – SKV Büttelborn 3:3 (0:2). Mit seinem Treffer vier Minuten vor Spielende rettete Markus Röse den Gastgebern einen Punkt. Zunächst sprach alles für die Gäste, die bereits nach sechs Minuten durch einen Fernschuss von Tobias Fehst führten. Nach dem zweiten Treffer durch Steven Fisch (4.) verpasste Büttelborn die Entscheidung. Der SC Opel steckte nicht auf und kam durch einen Doppelschlag (72./79.) zum Ausgleich. Nachdem Best umgehend binnen einer Minute die erneute Führung für die Büttelborn erzielt hatte, schien der Sieg sicher. Doch die Gastgeber bewiesen tolle Moral – was auch Trainer Markus Cube zufriedenstellte. Schon das vierte Mal in dieser Saison lag sein Team mit 0:2 in Rückstand. Doch die Mannschaft verstand es, sich im Endspurt zu steigern. Erst fiel der 3:3-Ausgleich, und in der Schlussminute verpasste Maximilian Probst nur knapp den Siegtreffer.

Tore: 0:1 Best (6.), 0:2 Fisch (40.), 1:2 Yüksel (72.), 2:2 Yüksel (79.), 2:3 Best (79.), 3:3 Röse (86.),

VfB Ginsheim U23 – SV Dersim Rüsselsheim 2:2 (2:2). Die Gastgeber waren froh, gegen starke Rüsselsheimer einen Punkt gerettet zu haben. Besonders nach dem Seitenwechsel war der SV Dersim die bessere Mannschaft, Ginsheim hielt aber mit Einsatzwillen dagegen. Das Team war früh in Führung gegangen. Torschütze war ausgerechnet Serdar Anik, der in der Vergangenheit auch schon für den SV Dersim am Ball war. In der Folge hatten die Gastgeber mit der guten Offensive der Rüsselsheimer allerdings einige Probleme. Mit zwei Treffern innerhalb von neun Minuten drehte Stjepan Sabljic das Spiel. Zwei Minuten vor der Pause sorgte Marco Englisch schon für den Endstand. Nach der Pause verpassten die Gastgeber durch Norman Harth und Said Belhadj den Siegtreffer. „Ein gerechtes Unentschieden“, meinte der Ginsheimer Spielertrainer Dogan Erdogan, der überraschend seinen Abschied zum Jahresende verkündete.

Tore: 1:0 Anik (9.), 1:1, 1:2 Sabljic (17., 26.), 2:2 Englisch (43.),

SV Concordia Gernsheim – SKG Bickenbach 7:1 (2:1). Mit einer starken und begeisternden Vorstellung verdiente sich Gernsheim den Erfolg auch in der Höhe.

Tore: 1:0, 4:1, 5:1 Beck (16., 65, 68.), 1:1 Meyer (19.), 2:1, 7:1 Schäfer (27., 88.), 3:1 Hamed (53.), 6:1 Schmitt (76.),

SV Weiterstadt – SKV Mörfelden 0:1 (0:1). Mit dem Treffer durch Tim Hoppe kam Mörfelden zu einem schmeichelhaften Erfolg. In den ersten 45 Minuten war die SKV spielerisch besser und führte verdient, Weiterstadt war nach der Pause die bessere Mannschaft.

Tor: 0:1 Hoppe (4.),

SV Hahn – TSV Wolfskehlen 6:1 (3:0). Die Gäste waren chancenlos, Hahn verpasste einen noch höheren Sieg.

Tore: 1:0 Eiffler (3.), 2:0, 5:1 Can Bilgin (21., 64.), 3:0 Paul (41.), 4:0 Scherf (52.), 4;1 S. Spengler (54.), 6:1 D’Adonna (66.), step

Auch interessant

Kommentare