1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Perfekter Doppelspieltag für Eschborn

Erstellt:

Von: Harald Joisten

Kommentare

Livia Kraus, Nummer 18 in ihrem Heimatland Österreich, ist im Einzel in dieser Regionalliga-Saison noch ungeschlagen. Im Eschborner Team spielt sie an Position vier. FOTO: Alix Nickel
Livia Kraus, Nummer 18 in ihrem Heimatland Österreich, ist im Einzel in dieser Regionalliga-Saison noch ungeschlagen. Im Eschborner Team spielt sie an Position vier. © Alix Nickel

Zwei Heimsiege - Großer Kampf gegen Karlsruhe

Eschborn -Es war ein hartes Stück Arbeit. Und am Ende wurden die Spielerinnen von Tennis 65 Eschborn für ihren großen Kampfgeist belohnt. Mit 5:4 bezwangen sie gestern zu Hause das Team von Post Südstadt Karlsruhe und verbesserten sich in der Regionalliga Südwest auf den vierten Tabellenplatz. Tags zuvor hatten die Eschbornerinnen bereits Schlusslicht TC Ludwigshafen sicher mit 8:1 besiegt. "Diese zwei Spiele zu gewinnen, war unser Ziel", sagte Trainer Archibald Pflug.

Nach der Auftaktniederlage in der Woche zuvor gelang nun ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum angestrebten Klassenerhalt in der dritthöchsten deutschen Liga. Am kommenden Samstag tritt Eschborn beim TV Reutlingen an. Tags darauf folgt bereits das letzte Heimspiel gegen Spitzenreiter TC Boehringer Ingelheim (jeweils 11 Uhr). In der Woche darauf geht die kurze Saison mit den Partien beim TA VfL Sindelfingen II (28. Mai) und TC Ludwigshafen-Oppau (29. Mai) zu Ende.

Gegen Ludwigshafen hatte Eschborn wenig Probleme. Wesentlich umkämpfter verlief die gestrige Partie gegen Karlsruhe. "Es war total eng. Es gab alleine sechs Match-Tiebreaks", betont Pflug. Eschborns Spitzenspielerin Sarah Gronert lag gegen die Französin Mallaurie Noel anfangs 2:4 zurück, stellte dann ihr Spiel um und gewann gegen die Weltranglisten-409. glatt mit 6:4, 6:2. Fabienne Gettwart führte gegen die Tschechin Aneta Laboutkova im Match-Tiebreak bereits 9:6. Dann hatte ihre 22 Jahre alte Gegnerin, Nummer 517 der Weltrangliste, beim 9:10 einen Matchball. Doch Gettwart konterte abermals und gewann den Match-Tiebreak noch 12:10. An Position drei stand Silvia Ambrosio nach verlorenem ersten Satz vor einer Niederlage gegen Marisa Schmidt, siegte aber noch 4:6, 7:5, 10:4. Keine Mühe hatte Eschborns einzige Ausländerin im Team, Livia Kraus. "Livia sagte mir vor dem Spiel, nimm viel Popcorn und Getränke mit. Das Spiel kann dauern", so Pflug. Denn ihre Gegnerin Ellen Linsenbolz gilt wie Kraus als Defensivspezialistin. Doch dann gewann die Österreicherin Kraus glatt mit 6:2, 6:0 und bleibt damit als einzige Eschbornerinnen im Einzel unbesiegt. Auch Carolin Nonnenmacher und Jessica Raith zeigten auf den Positionen fünf und sechs mentale Stärke. Beide gewannen ihre Partien ebenfalls im Match-Tiebreak. Damit stand es bereits nach den Einzeln 5:1, womit der Sieg gegen Karlsruhe feststand. In den drei Doppeln probierten die Eschbornerinnen neue Aufstellungen aus. Erneut kam es zu zwei Match-Tiebreaks, die diesmal Karlsruhe gewann - was nichts mehr am Gesamtsieg der Eschbornerinnen änderte. Mit zwei Siegen aus den ersten drei Saisonspielen liegt der Vorjahres-Zweite damit im Soll. Für den Klassenerhalt bedarf es jedoch weiterer Siege. "Karlsruhe wird mit Sicherheit noch punkten", so Pflug.

Tennis 65 Eschborn - TC Ludwigshafen 8:1. Einzel: Sarah Gronert - Michelle Roth 6:3, 6:1; Fabienne Gettwart - Charlotte Keitel 4:6, 4:6; Silvia Ambrosio - Maxine Sophie Kammerer 6:0, 6:1; Livia Kraus - Lea Jakic 6:2, 6:0; Carolin Nonnenmacher - Lilly Harlos 6:3, 6:1; Jessica Raith - Isabella Krassnitzer 6:3, 6:0. Doppel: kampflos an Eschborn. - Tennis 65 Eschborn - Post Südstadt Karlsruhe . Einzel: Sarah Gronert - Mallaurie Noel 6:4, 6:2; Fabienne Gettwart - Aneta Laboutkova 6:3, 3:6, 12:10; Silvia Ambrosio - Marisa Schmidt 4:6, 7:5, 10:4; Livia Kraus - Ellen Linsenbolz 6:2, 6:0; Carolin Nonnenmacher - Maja Jekauc 4:6, 6:4, 10:8; Jessica Raith Jana Leder 3:6, 6:3, 6:10. - Doppel: Gronert/Gettwart - Noel/Laboutkova 6:4, 2:6. 8:10; Ambrosio/Kraus - Schmidt/Linsenbolz, 6:3, 6:7, 9:11; Nonnenmacher/Raith - Jekauc/Leder 4:6, 3:6.

Tabelle: 1. TC Boehringer Ingelheim 6:0 Punkte, 2. TC Ludwigshafen-Oppau 4:2, 3. TA VfL Sindelfingen 4:2, 4. Tennis 65 Eschborn 4:2, 5. TC Leonberg 4:2, 6. TV Reutlingen 2:4, 7. Post Südstadt Karlsruhe 0:6, 8. TC Ludwigshafen 0:6.

Auch interessant

Kommentare