+
Robin Rücker (ERC Diez).

Eiskunstlaufen

Robin Rücker mischt die Eislauf-Elite auf

Der 17-jährige Robin Rücker vom Eis- und Rollsportclub Diez hat in seiner jungen Karriere schon so einiges erlebt, aber eine Deutsche Meisterschaft im Eiskunstlaufen war auch für ihn ein ganz besonderes Erlebnis. Mit Saisonbestleistung kehrte er als Sechster im Wettbewerb „Jugend Herren“ stolz aus Berlin zurück.

Neben den Deutschen Jugendmeisterschaften im Eiskunstlaufen fand in Berlin parallel die Deutsche Synchronmeisterschaft statt, so dass die Halle sehr gut mit Zuschauern gefüllt war. Die Stimmung unter den Sportlern war sehr fair und herzlich, da sich viele schon aus Trainingslagern und vorbereitenden Wettkämpfen kannten. Neu war für Robin Rücker (ERC Diez) jedoch, dass er unmittelbar vor dem Meisterschafts-Wettbewerb noch ein Training in der Wettkampfhalle nutzen durfte, um sich besser auf die Gegebenheiten einstellen zu können.

Der Wettkampf bestand wie immer aus zwei Teilen: der Kurzkür und der Kür. Bei der Kurzkür werden Elemente vorgegeben, die der Sportler auf selbst gewählte Musik präsentieren muss. Für Robin Rücker lief es nahezu perfekt; nur der Doppelflip und der Doppellutz klappten nicht fehlerfrei. Vorerst lag der ERC-Läufer auf dem sechsten Rang und wollte in der Kür noch einmal angreifen, da die Punktabstände der sechs Erstplatzierten sehr eng beieinander lagen.

In der Kür, die länger dauert und bei der die Eiskunstläufer mehr Freiheiten in der Gestaltung haben, lief es anfangs für Robin Rücker gut. Sein schwerstes Element – den Doppelaxel – zeigte er sogar zweimal, kam aber mit dem zweiten Fuß auf, so dass der Sprung zwar gewertet wurde, aber weniger Punkte erhielt. Trotzdem reichte es am Ende für eine Saisonbestleistung. Robin Rücker war insgesamt sehr zufrieden mit seinem ersten Start bei einer Deutschen Meisterschaft. Immerhin vermochte er nach Kurzkür und Kür den sechsten Platz zu halten. Mit dieser guten Leistung qualifizierte sich der Holzheimer für den Deutschland-Pokal-Wettbewerb Ende Februar/Anfang März im südbayerischen Oberstdorf im Allgäu.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare