+
Symbolbild

Tischtennis-Hessenliga Süd-West

Rückrundenstart: Jeweils 8:8 für Elz und Staffel

Jeweils mit einem 8:8 mussten sich zum Rückrundenstart in der Tischtennis-Hessenliga Süd-West der TTC Elz und der TTC Staffel auswärts begnügen.

Jeweils mit einem 8:8 mussten sich zum Rückrundenstart in der Tischtennis-Hessenliga Süd-West der TTC Elz und der TTC Staffel auswärts begnügen. Die Elzer verpassten den Sieg in Langen wohl durch den 0:3-Start in den Doppeln. Sebastian Laux (2), Piotr Frackowiak, Jannis Seyffert, Christian Silea, Julian Roth, René Loraing und Frackowiak/J. Seyffert schafften dann nur noch das Remis. Die Staffeler waren beim Tabellenletzten in Anspach zunächst dank Knossalla/Jeuck, Caselitz/Zöller, Marvin Jeuck (2), Thomas Knossalla, Andreas Nasdalak, Thomas Caselitz und Stefan Greipel überlegen, konnten aber am Ende nicht mehr zulegen.

Leichtes Spiel hatte der Spitzenreiter der Verbandsliga West , der TTC Dorchheim/Hangenmeilingen, mit RW Biebrich II, der drei Akteure an die Erste hatte abgeben müssen. So fiel der Sieg mit 9:1 dank Groh/Bornhütter, Blättel/Schmidt, Alexander Groh (2), Timo Hofmann, Patrick Bornhütter, André Blättel, Alexander Schmidt und Werner Schmid eindeutig aus, und man nahm die nächste Hürde in Richtung Titelgewinn. Elz II verpasste gegen den Tabellenzweiten, TuS Kriftel II, nur knapp einen Erfolg. Beim 6:9 war man durch Siege von K. Seyffert/Weikert, Kay Seyffert, Uwe Grünheid, Werner Englisch, Jürgen Laux und Thomas Weikert eigentlich auf dem besten Wege, doch dann stachen nur noch die Krifteler Trümpfe. Mit 1:9 kam Staffel II beim abstiegsgefährdeten TuS Nordenstadt II unter die Räder. Beim Ehrenpunkt durch Thomas Schuh musste André Tamoschus ersetzt werden; Jochen Kaiser schenkte krankheitsbedingt seine Einzel.

Der TTC Hausen bleibt in der Bezirksoberliga Nord das Maß aller Dinge und vergrößerte seinen Vorsprung. Einen leichten Hoffnungsschimmer erkämpfte sich im Abstiegsbereich Oberzeuzheim mit dem 8:8 gegen Dorchheim/Hangenmeilingen II. Dagegen sieht es für Schlusslicht Großaltenstädten (4:9 gegen Oberbrechen) noch mieser aus. Offheim wahrte die Chance auf die Vizemeisterschaft. Staffel III kassierte die Höchststrafe von 0:9.

TTC Großaltenstädten – TTC Oberbrechen 4:9: Mit einem verletzt schenkenden S. Hartmann hatten die Gastgeber (Alt/E. Hartmann, N. Hartmann/Karger, N. Hartmann, Karger) keine Chance, so dass Popowczak/M. Voss, Popowczak (2), M. Voss (2), D. Voss (2), Roth und Schmitt den nächsten doppelten Punktgewinn landeten.

TTC Offheim – TV Braunfels II 9:5: Mit der starken Spitze Fritz (2) und A. Stähler (2) sowie Ortseifen/Rompel, M. Gartner (2), Rompel und Kaiser behielten die Gastgeber die Oberhand über Lenke/Neul, St. Schneider/Petschel, Neul (2) und St. Schneider.

TTF Frohnhausen – TTC Hausen 1:9: Dem hauchdünnen Sieg von Habicht (14:12 im fünften Satz gegen Drews) standen deutliche Erfolge von Wagner/Wagner, Horn/Wurzenberger, Drews/Abel, Horn (2), T. Wagner, C. Wagner, Abel und Wurzenberger gegenüber.

TV Oberndorf – TTC Staffel III 9:0: Nur fünf Satzgewinne überließen Cölkusu/Steiner, Neuhof/Mermer und Schmidt/Ligocki dem ersatzgeschwächten Gast.

TTF Oberzeuzheim – TTC Dorchheim/Hangenmeilingen II 8:8: Im Nachbarschaftsduell erkämpften sich S. Bausch/Neuber, Wingender/Simon, S. Bausch (2), J. Weimer (2), Neuber und Wingender einen Teilerfolg gegen Pfaff/Stanzel (2), Pfaff (2), Noll, Stanzel, Krasniqi und D. Schmitt.

Hinter Runkel hat sich in der Bezirksliga Nord 1 der TTC Offheim II auf Rang zwei etabliert, denn der FC Dorndorf musste mit Ersatz in Hadamar mit 4:9 passen. Schlusslicht Niederzeuzheim hatte auch bei Staffel IV keine Chance; Dehrn und Bad Camberg trennten sich 8:8.

TTC Offheim III – TTC Offheim II 2:9: Zabel/Feldmann und Feldmann konnten Hasselbächer/St. Janssen, T. Janssen/Schaffert, Kempa (2), T. Janssen, St. Janssen, Schaffert, V. Haupt und Hasselbächer zwar nicht ernsthaft in Gefahr bringen, scheiterten aber dreimal knapp in Entscheidungssätzen.

TTC Offheim II – TuS Weilmünster 9:3: Hasselbächer/St. Janssen, Kempa (2), St. Janssen (2), Hasselbächer und Er. Gartner kamen noch zu zwei kampflosen Siegen gegen fünf Gäste (Reuter/Thiede, R. Weinbrenner).

SV RW Hadamar – FC Dorndorf 9:4: Die Schwächung des Gastes (ohne das Spitzenduo P. Kupka und Pfeiffer) nutzten Weis/Zanger, Ludwig/Kunz, der erneut starke Weis (2) sowie Zanger (2), Wiche, Kunz und Ludwig zum Heimsieg aus. Weber/Diefenbach, Weber, Diefenbach und H. Kupka konnten nur zu Spielbeginn mithalten.

TV Runkel – TTC Offheim III 9:2: Bitsch/Berger, Gassen/Mihm, Bitsch (2), Kiefer (2), Gassen, Nink und Mihm benötigten nur eindreiviertel Stunden zum klaren Sieg gegen Zabel/Feldmann und Feldmann.

TuS Dehrn – TTC Bad Camberg 8:8: Für das gerechte Unentschieden waren Polz/Hinz, Geis (2), Hahn (2), Hinz (2) und Polz sowie Schmitt/Krampe (2), Kienast/Lottermann, Lottermann (2), Krampe, Kienast und Eichhorn verantwortlich, wobei hier das Spitzenpaarkreuz, dort die Doppel und Lottermann überzeugten.

TTC Staffel IV – TTC Niederzeuzheim 9:1: M. Armborst/M. Briesch, Orgler/Hannappel, M. Armborst (2), M. Briesch, L. Briesch, Brands, Orgler und Hannappel gestatteten dem Doppel Meilinger/Martin den Ehrenpunkt.

(had)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare