+
Symbolbild Fußball

Kreisliga B

Sandhof wird seiner Favoritenrolle gerecht

In der Gruppe 1 der Kreisliga B Frankfurt setzte sich der FFV Sportfreunde II am Ende knapp gegen den VfR Bockenheim II durch (siehe Extra).

In der Gruppe 1 der Fußball-Kreisliga B Frankfurt gab sich Tabellenführer SV Sandhof Niederrad bei der TSG Frankfurter Berg keine Blöße.

FFC Victoria II – Spvgg. Griesheim II 2:3 (2:1). – Nach der Führung von Griesheims Ruggiero (26.) trafen Litzinger (30.) und Griesheims Nickel per Eigentor auf der Gegenseite (45.). Hildebrandt (80.) und Knezevic (85., Foulelfmeter) sicherten Griesheim aber doch noch die Punkte.

BSC Schwarz-Weiß 19 II – SG Harheim II 3:5 (0:2). – Die Gäste ließen lange Zeit nichts anbrennen und setzten sich mit 5:0 ab. Erst in der letzten Viertelstunde fanden die Gastgeber zu ihrem Spiel und sorgten durch Akkus (77./79.) und Aaza (87., Foulelfmeter) noch einmal für ein wenig Spannung. „Wir konnten nicht zu 100 Prozent an die Leistung der Vorwoche anknüpfen. Außerdem hat das Spielglück gefehlt und der Gegner war einen Schuss cleverer“, sagte BSC-Trainer Thomas Gerzabeck.

FFC Olympia II – SV Niederursel 1:7 (0:5). – Die Gäste hatten keine Probleme mit der Olympia-Reserve und siegten durch Marcel Falkenmayer (23./39./45./52./63.) und Ritzheim (8./34.) ungefährdet. Den Treffer für Olympia erzielte Aleksandrov (72.).

TSG Frankfurter Berg – SV Sandhof Niederrad 0:4 (0:1). – „Der Tabellenführer ist seiner Favoritenrolle absolut gerecht geworden. Sie haben stark gespielt“, zollte Roman Hickl, Pressesprecher des Frankfurter Bergs, dem Gegner Respekt. Die Tore der Gäste erzielten Reis da Silva (44.), Mendes (52.), Durlan (56.) und Miranda (75.). Die Gastgeber sahen zudem einen Gelb-Rote Karte (90.).

SC Riedberg – TuS Nieder-Eschbach II 3:1 (0:0). – Nach einer temporeichen ersten Hälfte nutzten die Gäste einen Riedberger Abwehrfehler zur Führung durch Peters (60.). Doch die Gastgeber hielten dagegen und kamen durch Karimi (72.) und Minemura (73.) zurück, ehe Lange den Sieg endgültig sicherte (87.). Torhüter Vanselow parierte zudem zweimal stark. „Nach dem 0:1 schien es da weiterzugehen, wo die letzten Spiele geendet hatten. Aber diesmal haben wir dagegen gehalten“, zeigte sich Riedbergs Pressewart Holger Vanselow nach sieben Spielen ohne Sieg zufrieden.

Gökgül rettet Heisenrath

In der Gruppe 2 musste der FC Heisenrath nach zwölf Siegen in Serie mit einem Remis leben.

FV Saz-Rock II – FV Hausen II 2:4 (1:2). – Für die Gastgeber trafen Aytekin (7.) und Pank (67.), für Hausen El Baouti (14./22.), Bakkali (62.) und Tesfamicael (87.).

TSG 51 II – FC Croatia II 1:2 (1:2). – Die TSG ging durch Azaatan in Führung (6.), doch Todoric (15.) und Bolotin (21.) hatten die passenden Antworten parat. Zudem traf Maric zweimal die Latte. Nach dem zweiten Saisonsieg sagte Croatias Pressesprecher Stanislav Konta: „Wir waren klar besser, das war eine Top-Mannschaftsleistung.“

FC Heisenrath – TSG Niederrad II 1:1 (0:0). – Ivicic brachte die Gäste in Führung (73.), doch der Tabellenführer wendete die Niederlage durch den späten Ausgleich von Gökgül gerade noch einmal ab (87.). „Es war ein enges Derby“, berichtete Heisenraths Pressesprecher Abiel Adhanom: „Nach dem späten Gegentreffer hat die Mannschaft Moral gezeigt.“ Nach 68 Minuten hatten die Gastgeber zudem „Gelb-Rot“ gesehen.

SV Blau-Gelb II – SV Sandhof Niederrad II 5:0 (2:0). – Die Gastgeber siegten durch die Treffer von Maximilian Weyann (47./63./81.) und von Brescovice (22./39.).

Fortuna Frankfurt – FC Dynamo 2:1 (1:1). – „Wir haben ein tolles Spiel gemacht und uns den Sieg richtig erarbeitet“, freute sich Fortunas Pressesprecher Jan Sprengkamp, der auch den Gästen „ein Lob für dieses faire Spiel“ aussprach. Für die Fortuna trafen Gutewort für Dynamo sowie Anders (10.) und Sprengkamp (73.).

FC Korea – Germania Ginnheim II 1:2 (1:1). – Min Seok hatte die Führung der Koreaner erzielt (13.), doch Aversente (22.) und Toprak (67., Foulelfmeter) drehten die Partie. Die Gastgeber sahen zudem zwei Gelb-Rote Karten (74./83.).

Arhimou trifft vier Mal

In der Gruppe 3 wurde die Partie SV Mosaik II gegen FV Eschersheim 3:0 für die Gäste gewertet. Damit wird der SV Mosaik II aus dem Spielbetrieb genommen, das es bereits das dritte Nichtantreten war.

FC Kosova II – SV BKC Bosnien II 2:1 (1:1). – Goruzdic traf doppelt für die Kosovaren (14./51., Foulelfmeter), die auch nach eine Rote Karte kassierten (90.). Das Tor der Bosnier erzielte Hodzic (45.).

SG Riederwald II – Griesheim Tarik II 0:2 (0:0). – Lange tat sich nichts in den beiden Strafräumen, bis Kesme (70.) und Mamozei (73.) Tarik doch noch den Sieg brachten.

Türkgücü II – FC Serkeftin II 5:1 (2:0). – Die Gastgeber hatten keine Mühe und trafen durch Güngör (15.), Oglu (39./72.), Güclütürk (50.) und Tekin (87.). Für Serkeftin war Simsek erfolgreich (57.).

Germania Enkheim II – SV Frankfurt Nord 5:1 (2:1). – Anas Arhimou avancierte mit seinen vier Toren zum „Mann des Spiels“ (38./43./46./54.), zudem traf Martinovic (56.). Die Führung der Gäste hatte Amakran erzielt (14.).

SG 28 – GSU 0:0. – „Das Ergebnis ist schmeichelhaft für die Griechen. Wir waren klar dominant, aber vorne fehlt momentan ein bisschen die Qualität“, erklärte Ersin Cetinkaya, Trainer der SG 28.

City bleibt vorne dran

In der Gruppe 4 verkürzte Frankfurt City den Rückstand auf den spielfreien Tabellenführer Preungesheim auf sechs Punkte.

FC Heisenrath II – SV Bonames II 3:1 (1:0). – Nachdem zunächst nur Karaca getroffen hatte (8.), machte es Heisenrath später besser: Vivekanantharasa (57.) und Hassani (60., Foulelfmeter) erhöhten. Doganlar verkürzte noch auf 1:3 (75.). „In der ersten Halbzeit hat uns die Effizienz gefehlt. In der zweiten Hälfte hat die Mannschaft die Vorgaben besser umgesetzt und einen ungefährdeten Sieg eingefahren“, lobte Heisenraths Pressesprecher Abiel Adhanom.

TSG Nieder-Erlenbach II – SV Sachsenhausen II 0:2 (0:1). – Akhoundzageh (16.) und Lenza (52.) schossen Sachsenhausen zum Sieg.

VfL Germania 94 II – 1. FC Rödelheim II 4:1 (2:1). – Rödelheim ging in Führung (17.), die Germania schlug durch Aljovic (36.), El Hidaoui (42.), Vasta (68.) und Khan (89.) zurück.

SV Mosaik – FC Posavina II 4:1 (1:0). – Es trafen Arsoy (28.), Hadra (65.), Garshasebi (67.) und Wozniak (82.) für Mosaik sowie Vuckovic (52.)

Spvgg. Kickers 16 – FC Frankfurt City 0:6 (0:3). – Die ersatzgeschwächten Kickers agierten vor allem im ersten Durchgang nicht aggressiv genug. „Die Niederlage ist vielleicht um ein, zwei Tore zu hoch ausgefallen. Diesen Spieltag haken wir möglichst schnell ab“, erklärte Kickers-Trainer Dietrich Becker. Die Tore für City erzielten Mermer (27.), Greb (30.), El Aabbadi (38.), Alhassani (59./87.) und Kahraman (90.+2).

(sus)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare